Richtung 300 US-Dollar? Apple-Aktie erreicht neues Allzeithoch

23. Okt. 2019 15:00 Uhr - Redaktion

Die Apple-Aktie hat innerhalb von zehn Monaten einen beeindruckenden Turnaround hingelegt. Wir erinnern uns: Zum Jahreswechsel musste Apple aufgrund schwächelnder iPhone-Verkaufszahlen eine Umsatzwarnung ausgeben, die den Kurs der Apple-Aktie zwischenzeitlich auf unter 150 US-Dollar drückte. Seitdem ging es - mit Ausnahme einer Korrektur im Mai - kontinuierlich bergauf. Der vorläufige Höhepunkt wurde zu Wochenbeginn erreicht - der Schlusskurs von 240,51 US-Dollar markiert ein neues Allzeithoch.

Der neuerliche Höhenflug hat gleich mehrere Gründe: Erstens mehren sich die Anzeichen, dass die Nachfrage nach den neuen iPhones etwas stärker ausfällt als prognostiziert. Zweitens steht nach Apple Arcade mit Apple TV+ der zweite Streaming-Dienst des kalifornischen Unternehmens in den Startlöchern, der zusätzliche Umsätze generieren wird. Drittens floriert die Wearables- und Zubehör-Sparte angeführt von Apple Watch und AirPods. Viertens legt der Mac-Geschäftsbereich weiter zu, allein im zweiten Quartal waren es elf Prozent. Fünftens sorgen anhaltende Spekulationen über eine Augmented-Reality-Brille von Apple für zusätzliche Kursphantasien.

 

Kursentwicklung AAPL

Die Kursentwicklung der Apple-Aktie in den letzten zwölf Monaten.
Bild: apple.com.

 

Daher haben zuletzt mehrere Analysten ihre Kursziele für AAPL erhöht, vereinzelt sogar auf bis zu 300 US-Dollar. Der Tenor: Apple hat auf das Ende der goldenen Smartphone-Jahre durch die Ausweitung der Bereiche Dienstleistungen sowie Wearables und Zubehör die richtige Antwort gefunden. Gleichzeitig verbessert das Unternehmen seine Strategien für bestehende Produktkategorien wie Mac (häufigere Hardware-Aktualisierungen, signifikante Weiterentwicklungen beim Betriebssystem) und iPhone (verstärkte Anreize für Upgrades schaffen), um auch hier weiter Wachstum erzielen zu können.

Ob sich AAPL in den nächsten Wochen und Monaten der magischen 300-Dollar-Marke nähern kann, dürfte maßgeblich vom in Kürze beginnenden Weihnachtsgeschäft abhängen. Apple wird in der kommenden Woche den nächsten Quartalsbericht vorlegen - mitsamt Ausblick auf das laufende erste Quartal des Geschäftsjahres 2020. Fallen die Prognosen besser aus als erwartet, dürfte dies von den Anlegern entsprechend honoriert werden.

Kommentare

Hinzu kommt dass das gesamte Börsenumfeld sehr positiv ist, wahrscheinlich sogar übertrieben positiv - obwohl es dafür eigentlich eher wenig handfeste Gründe gibt. Ich rechne eigentlich mit einer Korrektur der Märkte inklusive AAPL.

Wir werden sehen...