Apple: iTunes-Remote-App erhält Anbindung an macOS Catalina

16. Dez. 2019 10:30 Uhr - Redaktion

Apple hat die iTunes-Remote-App am Wochenende in der Version 4.5 veröffentlicht. Die kostenfreie Software ermöglicht die Steuerung der Mediaplayer-Software iTunes auf dem Mac und unter Windows mit einem iOS-Gerät.

Das Update auf die Version 4.5 führt Unterstützung für die Apps Musik und TV in macOS Catalina ein. Im Zusammenspiel mit dem vor einer Woche veröffentlichten Betriebssystemupdate macOS 10.15.2 lassen sich die Musik- und die TV-App von Catalina nun mit iPhone, iPad oder iPod touch steuern. Ebenfalls neu ist die Unterstützung für die Dunkelmodus von iOS 13.

 
iTunes Remote
 
iTunes Remote: Mediaplayer-Software iTunes mit dem iPhone fernsteuern.
Bild: Apple.

 

Die Systemanforderungen hat Apple angehoben: Die Unterstützung für iOS 9 und iOS 10 wurde eingestellt, die App benötigt jetzt mindestens iOS 11.4. Die iTunes-Remote-App steht im iOS-App-Store zum Download bereit und liegt auch auf Deutsch vor. Die Kopplung von iTunes-Software und App beschreibt Apple auf dieser Web-Seite.

Mit iTunes Remote kann auf die komplette Mediathek von iTunes und Musik-App zugegriffen werden. Zum Funktionsumfang gehören unter anderem das Erstellen und Bearbeiten von Wiedergabelisten, das Durchstöbern von Musik nach Künstlern, Alben und Songs, die Aktivierung der AirPlay-Wiedergabe und die Verwaltung einzelner AirPlay-fähiger Lautsprecher.