Eve Cam: Indoor-Sicherheitskamera mit HomeKit-Unterstützung kommt im Frühjahr

09. Jan. 2020 15:00 Uhr - Redaktion

Der auf HomeKit-kompatible Smart-Home-Hardware spezialisierte Hersteller Eve erweitert sein Portfolio um eine Sicherheitskamera. Die für den Inneneinsatz ausgelegte Eve Cam kommt im April zum Preis von 149,95 Euro auf den Markt und unterstützt die mit iOS 13.2 eingeführte Funktion "Sicheres HomeKit-Video" (verschlüsselte Aufnahmen von Sicherheitskameras in iCloud streamen und speichern).

"Von der Einrichtung über die Push-Mitteilungen bis zum Live-Stream und den Aufnahmefunktionen kommen ausschließlich HomeKit und iCloud zum Einsatz. So ist der Zugriff Dritter auf Live-Bild und Aufnahmen ausgeschlossen, und die Privatsphäre von Bewohnern und Besuchern ist jederzeit garantiert. Zurückhaltend gestaltet, liefert die ultrakompakte Kamera Video-Streams und Aufnahmen in 1080p-Auflösung mit 24 Bildern pro Sekunde, verfügt über einen Nachtmodus, einen soliden Magnetfuß sowie Zwei-Wege-Kommunikation per Mikrofon und Lautsprecher", teilte das Unternehmen zur CES 2020 in Las Vegas mit.

 
Eve Cam
 
Eve Cam: Sicherheitskamera für den Inneneinsatz.
Bild: Eve Cam.

 

Zu den weiteren technischen Daten der Eve Cam gehören ein Kamerawinkel von 150 Grad, die Anbindung via WLAN (2,4 und 5,0 GHz), Benachrichtigung des Nutzers beim Erkennen von Personen, die Stromversorgung via USB, ein frei ausrichtbarer (360 mal 180 Grad) und magnetischer Kamerafuß sowie Konfiguration via Home- oder Eve-App. Benötigt wird mindestens iOS 13.3.

Zur Funktion "Sicheres HomeKit-Video" erläutert Apple: "Für das Streaming von Videos und das Speichern von Videoclips ist kein iCloud-Speicherplan erforderlich. Wenn du dein Video aufnehmen möchtest, benötigst du bei einer Kamera einen iCloud-Speicherplan mit 200 GB und bei bis zu fünf Kameras einen Speicherplan mit 2 TB."