AVM schnürt Bundle: Fritz!Box 7590 und Fritz!Repeater 2400 im Paket

22. Jan. 2020 16:00 Uhr - Redaktion

Der Berliner Netzwerkspezialist AVM hat die Verfügbarkeit des Fritz!Mesh Set bekannt gegeben. Es handelt sich dabei um ein Bundle bestehend aus dem DSL-Modemrouter Fritz!Box 7590 und dem WLAN-Verstärker Fritz!Repeater 2400. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 299 Euro - einzeln kosten die beiden Produkte 249 bzw. 89 Euro (jeweils UVP). Im Fachhandel geht es schon jetzt günstiger.

Beispielsweise bietet Amazon die Fritz!Box 7590 (Partnerlink) momentan für 196,62 Euro und den Fritz!Repeater 2400 (Partnerlink) für 77,90 Euro an. Noch günstiger ist ein Bundle (Partnerlink) bestehend aus Fritz!Box 7590 und dem etwas älteren Verstärker Fritz!Repeater 1750E - es kostet 245 Euro.

 
Fritz!Box 7590
 
Fritz!Box 7590: Router-Flaggschiff von AVM inzwischen für unter 200 Euro zu haben.
Foto: AVM.

 

Die Fritz!Box 7590 ist der Nachfolger der beliebten 7490. Die Fritz!Box 7590 verfügt über ein (V)DSL-Modem und erreicht durch Supervectoring-Unterstützung Datenübertragungsraten von bis zu 300 Mbit pro Sekunde. Neben der Supervectoring-Unterstützung bietet die Fritz!Box 7590 weitere Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger, darunter schnelleres WLAN (bis zu 2,53 Gbit/Sekunde statt 1,75 Gbit/Sekunde), verbesserte Mehrbenutzer-Unterstützung (4x4 Multi-User-MIMO), höhere USB-3.0-Übertragungsgeschwindigkeiten, ein schnellerer Prozessor (zwei Kerne) und automatisches Dimmen der LEDs je nach Umgebungslicht.

Die Fritz!Box 7590 unterstützt im Gegensatz zur Fritz!Box 7580 neben IP- auch Analog- und ISDN-Anschlüsse. Zudem fehlt der Fritz!Box 7580 die Supervectoring-Unterstützung. Zur weiteren Ausstattung des neuen WLAN-Routers gehören eine DECT-Basis für bis zu sechs Schnurlostelefone, vier Gigabit-Ethernet-Ports (darunter 1x WAN), zwei Anschlüsse für analoge Telefone, eine Schnittstelle für ein ISDN-Telefon, zwei USB-3.0-Ports sowie Unterstützung gängiger Telefoniefunktionen und Sicherheitstechnologien.

Details zum neuen Fritz!Mesh Set sind auf dieser Web-Seite zu finden. Der Fritz!Repeater 2400 verstärkt das WLAN-Signal und erhöht dadurch die Reichweite und die Funkstärke. Er verfügt über zwei Funkeinheiten für das 5-GHz- und das 2,4-GHz-Band und erreicht Datenübertragungsraten von bis zu 2,33 Gbit pro Sekunde.

Zum Thema: AVM: Fritz!Box-Router erhalten Unterstützung für iCloud-Kontakte, WPA3, SMB3 und VoIP-Verschlüsselung.

Kommentare

Warum sollte man heute noch für sattes Aufgeld ein Gerät mit Analog- und ISDN-Unterstützung kaufen? Die Telekom drängt solche Anschlüsse seit Jahren aus dem Markt, wollte sie seit Ende 2018 schon los sein. Andere Provider bieten schon lange keine solchen Anschlüsse mehr an. Damit ist die FB 7590 doch eine ganz lange Peitsche für ein mausetotes Pferd, oder?

Als die TK auch mich rausgedrängt hat, habe ich die 7530 gekauft und bin damit sehr zufrieden.