Parallels Desktop im Mac-App-Store: Mit mehrmonatiger Verspätung jetzt auf Stand von Version 15

04. Febr. 2020 12:00 Uhr - Redaktion

Fünf Monate nach der Markteinführung von Parallels Desktop 15 hat die Corel-Tochterfirma nun auch dem Mac-App-Store-Ableger der Virtualisierungssoftware ein Update spendiert. Die Version 1.5 enthält alle Neuerungen von Parallels Desktop 15, darunter Unterstützung für DirectX 11 und der Sidecar-Funktion von macOS Catalina (iPad als Zusatzbildschirm und als Grafiktablet mit Apple Pencil verwenden), Kompatibilität mit Bluetooth-Low-Energy-Geräten und Leistungsoptimierungen.

Parallels Desktop im Mac-App-Store ist ausschließlich im Rahmen eines Abonnements zum Preis von 79,99 Euro pro Jahr erhältlich. Allerdings fehlen gegenüber der direkt vom Hersteller vertriebenen Version zahlreiche Funktionen wie zum Beispiel die Boot-Camp-Unterstützung, der Coherence-Modus und verschiedene Komfortfeatures.

 

 

Anders ausgedrückt: Bei einem Kauf direkt bei Parallels fährt man besser, da es für den identischen Tarif (79,99 Euro/Jahr) den vollen Funktionsumfang gibt. Parallels Desktop gibt es dort zudem als Einmalkauf/Dauerlizenz (99,99 Euro; Upgrade: 49,99 Euro).

Mit der Virtualisierungssoftware lassen sich Windows, Linux und andere Betriebssysteme parallel zu macOS betreiben. Eine Demoversion steht zum Download bereit. Eine Windows-Lizenz muss separat erworben werden.