Sonnet stellt Thunderbolt-3-Lesegerät für CFexpress- und XQD-Pro-Speicherkarten vor

12. Febr. 2020 16:00 Uhr - Redaktion

Der kalifornische Thunderbolt-Spezialist Sonnet Technologies hat heute die Verfügbarkeit eines Lesegeräts für CFexpress- und XQD-Pro-Speicherkarten bekannt gegeben. Es verfügt über zwei Kartenslots und wird über die Thunderbolt-3-Schnittstelle mit dem Mac verbunden.

CFexpress 2.0 Typ B ist ein neues, ultraschnelles Aufzeichnungsmedium, das für 4K- und 6K-RAW-Videos und eine kontinuierliche Erfassung von Fotos mit hohen Megapixeln entwickelt wurde. Es hat denselben Formfaktor und Anschluss wie die bereits seit Jahren erhältlichen XQD-Karten. Das handliche Lesegerät nimmt Material von CFexpress 2.0 Typ B- und XQD-Medien mit maximal unterstützter Geschwindigkeit auf.

 

 

Das Lesegerät verfügt über ein Aluminiumgehäuse und zwei Thunderbolt-3-Ports. Benutzer können bis zu sechs dieser Lesegeräte stapeln und in einer Daisy-Chain-Kette über ein einziges Kabel an ihren Computer anschließen. So können sie zeitgleich Material von vier, sechs oder mehr Karten aufnehmen. Das Sonnet-Lesegerät ist auch mit älteren Macs kompatibel, die einen Thunderbolt-1/2-Anschluss haben. Dann lässt es sich mit Apples Thunderbolt-3-auf-Thunderbolt 2-Adapter und einem Thunderbolt-Kabel (beide separat erhältlich) anbinden.

Das Sonnet-Lesegerät bietet nicht nur eine bessere Leistung bei der Aufnahme von CFexpress-Karten als jedes USB-basierte Lesegerät, es kann auch gleichzeitig Dateien von zwei CFexpress-Karten mit bis zu 2600 MB pro Sekunde (oder zwei XQD-Karten mit bis zu 800 MB/Sekunde) aufnehmen. Beide Slots unterstützen beide Kartentypen.

Der empfohlene Verkaufspreis des Produkts beträgt 271 Euro. Ein Netzteil und ein 50 Zentimeter langes Thunderbolt-3-Kabel gehören zum Lieferumfang. Der Hersteller gibt zwei Jahre Garantie. Es können auch zwei Lesegeräte nebeneinander in einem 1HE-Rack montiert werden.