Web-Browser Vivaldi: Update verbessert Kompatibilität und Sicherheit

12. Febr. 2020 17:00 Uhr - Redaktion

Der alternative Web-Browser Vivaldi, der sich von Safari, Chrome und Firefox durch vielfältige Funktionen und Anpassungsmöglichkeiten sowie durch standardmäßige Integration der ökologischen Suchmaschine Ecosia (verwendet den Großteil ihrer Gewinne zum Pflanzen von Bäumen) abhebt, steht ab sofort in der Version 2.11 zum Download bereit.

Das Update ergänzt eine automatische Aktivierung von hellem oder dunklen Oberflächenmodus basierend auf der macOS-Einstellung, vereinfacht die Aktivierung des Bild-in-Bild-Modus und sorgt für verbesserte Sicherheit (Behebung von Schwachstellen) und Web-Site-Kompatibilität durch Integration von Chromium 80.0.3987.88. Viele Bug-Fixes und Detailverbesserungen runden das Release ab. Einzelheiten erläutert der Hersteller in seinem Blog.

 

 

Das ab OS X Yosemite lauffähige Vivaldi speichert keine Nutzerdaten (kein Tracking) und basiert auf dem Chromium-Projekt von Google (Render-Engine Blink und JavaScript-Engine V8). Für kommende Versionen sind weitere Neuerungen geplant, darunter ein RSS-Client und ein E-Mail-Programm. Vivaldi unterstützt alternative Suchmaschinen wie DuckDuckGo, Ecosia und Qwant.