Freie 3D-Grafiksoftware Blender: Version 2.82 mit vielen Verbesserungen steht zum Download bereit

14. Febr. 2020 14:00 Uhr - Redaktion

Blender ist eines der ältesten und zugleich bekanntesten Projekte der Open-Source-Community. Anfang 2019 feierte die 3D-Grafiksoftware für Modelling, Animation und Rendering ihr 25jähriges Bestehen, im Juni erschien mit Blender 2.8 ein großes Release. Nun folgt ein zweites Update für den aktuellen Versionszweig.

In Blender 2.82 seien mehr als 1000 Verbesserungen und Fehlerkorrekturen vorgenommen worden, teilten die Entwickler heute mit. "Die Simulationen von Blender haben mit einem brandneuen, physikalisch basierten Flüssigkeits-/Gassimulationssystem, das Mantaflow und Verbesserungen in der Stoffphysik verwendet, einen großen Aufschwung erfahren. Mit dem neuen Mantaflow-System können Sie überwältigende Feuer- und Rauchsimulationen erstellen", so das Projekt.

 

 

Ebenfalls neu in Blender 2.82 sind unter anderem Export im Pixar-USD-Format, eine verbesserte Benutzeroberfläche für das Zeichenwerkzeug Grease Pencil sowie Leistungsverbesserungen und zusätzliche Befehle für den Cycles-Renderer. Einzelheiten sind in den Versionsanmerkungen zu finden. Die Unterstützung für die Apple-Grafikengine Metal fehlt allerdings weiter. Blender setzt unverändert auf die OpenGL-Engine, die unter macOS mittelfristig vor dem Aus steht - bereits in diesem Jahr mit macOS 10.16 könnte es soweit sein.

Video-Tutorials sind im YouTube-Kanal von Blender zu finden. Blender 2.82 läuft ab macOS Sierra und ist mit macOS Catalina kompatibel.

Kommentare