Kostenfreie Quick-Look-Erweiterung für mehrere Videoformate

14. Febr. 2020 09:00 Uhr - Redaktion

Die Mac-Dateivorschau Quick Look unterstützt von Haus aus zahlreiche Dateiformate, von Word-, Excel-, RTF- und PDF-Dokumenten über AAC- und MP3-Songs bis hin zu Bildern gängiger Formate. Eher spärlich ist jedoch die Video-Unterstützung. Eine kostenlose Erweiterung schafft Abhilfe.

QuickLook Video stattet die macOS-Dateivorschau mit Unterstützung für die Video- bzw. Containerformate .asf, .avi, .flv, .mk, .rm, .webm und .wmf aus. Für Filme mit diesen Dateiendungen werden Thumbnails (statische Vorschaubilder) erzeugt, um sie im Finder besser auseinanderhalten zu können. Das Abspielen ist wegen technischer Beschränkungen zwar nicht möglich, die statischen Miniaturansichten sind jedoch noch immer besser als ein generisches Dateiicon.

 

QuickLook Video
 
QuickLook Video: Thumbnails statt generischem Dateiicon für Video-Formate.
Bild: Jonathan Harris.

 

Außerdem liest das Tool Metadaten wie Auflösung, Anzahl der Audiokanäle und Untertitel aus und macht sie über den Info-Dialog zugänglich. Die von Jonathan Harris entwickelte Software steht unter einer Open-Source-Lizenz, setzt mindestens OS X Mavericks voraus und ist mit macOS Catalina kompatibel. Sie basiert auf der freien Bibliothek FFmpeg.

Kommentare

In den fraglichen Formaten hab ich zwar kaum Filme vorliegen, aber wenn, dann ist die Anzeige was richtig feines. Um ehrlich zu sein, mir gefällt das glatt besser, als wenn der Film direkt abgespielt wird. Gäbe es eine Möglichkeit, die Erweiterung für alle Filmformate zu verwenden, ich würde es ohne zu zögern so einstellen.

Danke für den Hinweis.

 

Nachtrag: mit "defaults write uk.org.marginal.qlvideo SnapshotAlways -bool yes" im Terminal läßt es sich auch für mp4 und anderes passend einstellen.