Luna Display: Ältere Macs als Bildschirm für andere Macs verwenden

14. Febr. 2020 11:00 Uhr - Redaktion

Seit rund eineinhalb Jahren gibt es mit Luna Display eine hardwarebasierte Lösung, um iPads als Zweitmonitor für den Mac zu nutzen. Mit einer neuen Funktion geht der Hersteller Astro HQ einen Schritt weiter: Mit Luna Display lassen sich auch iMacs und Mobilmacs als zusätzlicher Bildschirm für einen anderen Mac verwenden.

Ermöglicht wird dies durch den kürzlich implementierten Mac-to-Mac-Modus. Dadurch lassen sich beispielsweise alte, eigentlich ausrangierte Macs weiterhin als reiner Monitor mit einem anderen Mac nutzen. Aber natürlich funktioniert der Mac-to-Modus auch mit neueren Macs. Laut Astropad ist es sogar möglich, einen iMac oder einen Mobilmac als Hauptdisplay für einen Mac mini oder einen Mac Pro zu verwenden.

 

 

Auf dem primären Mac, dem Arbeitsrechner, muss mindestens OS X El Capitan installiert und der Luna-Display-Adapter angeschlossen sein. Dieser Adapter kostet 69,99 US-Dollar, wahlweise mit Mini-DisplayPort oder USB-C. Der sekundäre Mac, der als Display genutzt werden soll und der das Bildsignal vom primären Mac empfängt, muss mindestens mit OS X Mountain Lion laufen. Die nötige Software gibt es im Download-Bereich des Herstellers.

Die Datenübertragung erfolgt drahtlos via WLAN oder via Ethernet. Die Einrichtung des Systems beschreibt der Hersteller auf dieser Web-Seite. Astropad liefert auch nach Europa.

Kommentare