Apple eröffnet App-Stores in 20 weiteren Ländern

24. März 2020 15:30 Uhr - Redaktion

Apple hat die nächste Expansionsrunde für die App-Stores bekannt gegeben. Demnach werden die digitalen Software-Vertriebsplattformen im nächsten Monat in 20 weiteren Ländern eröffnet, darunter Bosnien und Herzegowina, Kamerun, Demokratische Republik Kongo, Malediven, Montenegro und Serbien.

iOS-App-Store

App-Stores für macOS, iOS, tvOS und watchOS: Eröffnung in 20 weiteren Ländern.
Bild: Apple.

 

"Dank der Kreativität und Innovation von Entwicklern wie Ihnen ist der App Store weit mehr als der sicherste Marktplatz der Welt geworden. Er hat sich zu einer lebendigen Plattform mit großartigen Apps entwickelt, die die Kultur beeinflussen und das Leben verändern, mit über einer halben Milliarde Besuchern pro Woche. Diese weit reichende Plattform hat dazu beigetragen, über 155 Milliarden Dollar an Einnahmen für Entwickler zu generieren - allein durch den Verkauf von Apps und den Kauf von In-Apps", teilte der Mac- und iPhone-Hersteller auf seinem Entwickler-Portal mit.

Durch die jüngste Expansion sind die App-Stores für macOS, iOS, watchOS und tvOS in 155 Ländern verfügbar.