Apple veröffentlicht Safari- und Sicherheits-Updates für macOS High Sierra und macOS Mojave

24. März 2020 18:15 Uhr - Redaktion

Apple hat heute nicht nur macOS 10.15.4 veröffentlicht, sondern auch Updates für die älteren Betriebssysteme macOS High Sierra und macOS Mojave zum Download bereitgestellt. Es handelt sich dabei um die Version 13.1 des Web-Browsers Safari und eine Sicherheitsaktualisierung.

Das Sicherheitsupdate 2020-002 für macOS High Sierra und macOS Mojave schließt rund 15 Schwachstellen, unter anderem in Kernel, der Funkschnittstelle Bluetooth und Komponenten wie AppleGraphicsControl, IOThunderboltFamily, libxml2 und Mail. Mehrere dieser Sicherheitslücken werden als kritisch eingestuft, da sie Angreifern unter Umständen das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichten.

 
macOS Mojave
 
macOS 10.14.6: Sicherheitsupdate 2020-002 steht zum Download bereit.
Bild: Apple.

 

In der Version 13.1 des Web-Browsers Safari sind ebenfalls diverse sicherheitsrelevante Probleme beseitigt worden. Außerdem gibt es in Safari 13.1 Verbesserungen für Stabilität, Web-Standard-Unterstützung und Kompatibilität sowie verschiedene Fehlerkorrekturen.

Safari 13.1 und die Sicherheitsupdates stehen über die Softwareaktualisierung in macOS High Sierra (via Mac-App-Store) und macOS Mojave (via Systemeinstellungen) zum Download bereit. Vor der Installation empfiehlt sich das Anlegen eines vollständigen Backups. Nach der Installation ist ein Neustart erforderlich. Die Sicherheitsupdates sind auch via Web erhältlich - für macOS High Sierra und für macOS Mojave.

Zum Thema: Support-Ende für macOS Sierra: Sicherheitslücken werden nicht mehr geschlossen - Umstieg auf High Sierra empfohlen.