Apple: Große Updates für die Mac-Büroprogramme Pages, Numbers und Keynote

01. Apr. 2020 01:00 Uhr - Redaktion

Apple hat die Mitte März angekündigten Updates für die iWork-Software zum Download bereitgestellt. Es handelt sich dabei um umfangreiche Aktualisierungen für die Textverarbeitung Pages, die Tabellenkalkulation Numbers und das Präsentationsprogramm Keynote mit mehreren Neuerungen, darunter Unterstützung für die iCloud-Drive-Ordnerfreigabe, zusätzliche Vorlagen und Offline-Bearbeitung geteilter Dokumente. Die Systemanforderungen blieben unverändert.

Pages 10.0, Numbers 10.0 und Keynote 10.0 (die Versionierung wurde vereinheitlicht) laufen weiterhin ab macOS Mojave, wobei die iCloud-Drive-Ordnerfreigabe mindestens macOS 10.15.4 benötigt.

"Füge ein Pages/Numbers/Keynote-Dokument zu einem geteilten iCloud Drive-Ordner hinzu, um automatisch mit der Zusammenarbeit mit anderen Personen zu beginnen. [...] Bearbeite geteilte Dokumente offline, und deine Änderungen werden hochgeladen, wenn du das nächste Mal wieder online bist", erläutert der Hersteller und ergänzt in einem bislang nur auf Englisch verfügbaren Support-Dokument "Edits you make offline are saved for at least 30 days and upload to iCloud automatically when you go back online."

iWork

 

Textverarbeitung Pages: Version 10 mit vielen Verbesserungen ist da.
Bild: Apple.

 

In Pages und Keynote ist es nun möglich, ein Initial hinzuzufügen und einen Absatz mit einem großen, dekorativen Buchstaben beginnen zu lassen. In Numbers werden jetzt größere Rechenblätter mit mehr Zeilen und Spalten unterstützt. Dokumente können nun inklusive Kommentaren gedruckt oder im PDF-Format exportiert werden.

Zu den weiteren Neuerungen gehören zusätzliche Vorlagen, bearbeitbare Formen und Schriften, eine überarbeitete Vorlagenauswahl, Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen, Fehlerkorrekturen sowie die Möglichkeit, eine Farbe, einen Verlauf oder ein Bild auf den Hintergrund beliebiger Dokumente anzuwenden.

Die Textverarbeitung Pages, die Tabellenkalkulation Numbers und das Präsentationsprogramm Keynote gehören zur Serienausstattung eines jeden Macs und können kostenlos von allen Mac-Anwendern eingesetzt werden. Die iWork-Anwendungen ermöglichen das kollaborative Arbeiten (via iCloud und Box.com auch für Nutzer anderer Plattformen), unterstützen den Im- und Export in Microsoft-Office-Formaten und bieten eine Vielzahl an Werkzeugen und Funktionen für die Bearbeitung und Erstellung von Inhalten.

Die ausführlichen Versionsanmerkungen sind unter folgenden Links zu finden: für Pages, für Numbers und für Keynote.

Nachtrag: Apple aktualisiert Mac-Benutzerhandbücher für Pages, Numbers und Keynote.

Kommentare

Gutes wird noch besser. Da sind wieder einmal mehrere nette neue Features dabei. Schön auch, dass Mojave weiter supported wird. Und all das weiterhin für lau, for free, umsonst, gratis, kostenlos. 😎

Mit dem Versionssprung von 6.2 auf 10.0 hat sich Numbers auch leistungsmäßig auf eine deutlich höhere Ebene bewegt. Ich habe eine ziemlich rechenintensive Numbers-Anwendung, die auf einem Mac mit modernem QuadCore-Prozessor  in Numbers 6.2  zweieinhalb Minuten zum Neuberechnen benötigte. Numbers 10 schafft die Neuberechnung dieses Dokuments in 10 Sekunden — eine Leistungssteigerung um den Faktor 15. Damit steigt Numbers nun tatsächlich in die Excel-Liga auf.

Mit dem Versionssprung von 6.2 auf 10.0 hat sich Numbers auch leistungsmäßig auf eine deutlich höhere Ebene bewegt. Ich habe eine ziemlich rechenintensive Numbers-Anwendung, die auf einem Mac mit modernem QuadCore-Prozessor  in Numbers 6.2  zweieinhalb Minuten zum Neuberechnen benötigte. Numbers 10 schafft die Neuberechnung dieses Dokuments in 10 Sekunden — eine Leistungssteigerung um den Faktor 15. Damit steigt Numbers nun tatsächlich in die Excel-Liga auf.

Gut zu wissen - danke! Das ist dann wirklich eine signifikante Verbesserung. 

Hintergrund der Frage ist eine sehr pragmatische Anleitung von Chris Croft, Gantt Charts mit Tabellenkalkulations Programmen aufzubauen. Hierfür bräuchte man weder Excel noch andere, wenn sich die Zellen in Numbers drehen könnten.

Die in den Foren und auf Apple Seiten publizierten Lösungsvorschläge, von Hand Textfelder aufzuziehen und diese dann zu drehen und zu positionieren sind leider nicht praktikabel.

Für alle die WebDAV benutzen: besser nicht updaten. Die WebDAV Unterstützung ist mit diesem Release wohl entfallen.

Nochmal: Das betrifft den Mac nicht, da WebDAV hier über den Finder läuft. Ich habs getestet, wie oben geschrieben, WebDAV funktioniert weiterhin.

Die Änderung betrifft nur iOS und ist daher für uns in der Firma nicht relevant.

Schade, dass es immer noch nicht möglich ist, bei einem Tabellenblatt eine Teile in einer beliebigen Zeile und/oder Spalte einzufügen. 

Dass man derzeit nur maximal fünf Zeilen als Überschrift fixieren kann ist bei mir eine erhebliche Einschränkung, die leider zur Nutzung andere Produkte führt...