Apple Pay in Deutschland: Volks- und Raiffeisenbanken sind ab sofort dabei

21. Apr. 2020 11:00 Uhr - Redaktion

Mit mehrmonatiger Verspätung - ursprünglich war der Start für Ende 2019 geplant - haben die deutschen Volks- und Raiffeisenbanken die Apple-Pay-Unterstützung umgesetzt. Kunden der Genossenschaftsbanken können den Apple-Bezahldienst seit heute in Verbindung mit einer Kreditkarte (Mastercard oder Visa) nutzen. Mittelfristig sollen sich auch normale Debitkarten (Girocard) verwenden lassen.

Die von Volks- und Raiffeisenbanken ausgegebenen Mastercard- und Visa-Kreditkarten können in Apples Wallet-App aktiviert und anschließend für Apple-Pay-Einkäufe eingesetzt werden. Gegebenenfalls muss die Kreditkarte vorher zur VR-Banking-App hinzugefügt werden.

Postbank, Sparda, Targobank und etliche kleinere Banken sind bei Apple Pay hingegen weiterhin nicht dabei. Vor allem das Fehlen der Postbank mit ihren rund 13 Millionen Kunden ist aus Sicht der Nutzer ärgerlich. Zudem ist noch nicht einmal bekannt, ob die Postbank überhaupt vorhat, Apple Pay zu unterstützen - es gibt keinerlei Informationen für Postbank-Kunden.

 

 

Mit Apple Pay lässt sich via iPhone oder Apple Watch kontaktlos in Supermärkten, im Einzelhandel, im öffentlichen Nahverkehr und in der Gastronomie bezahlen, sofern ein kompatibles Terminal verfügbar ist. Außerdem kann mit Apple Pay im Internet eingekauft werden – sowohl über Apps als auch via Web mit Safari. Dies funktioniert auch mit iPads und Macs. Die Beträge werden vom Kreditkartenkonto des Anwenders abgebucht. Die Authentifizierung und Freigabe einer Transaktion erfolgt via Face-ID oder Touch-ID. Bei Macs ohne Touch-ID lassen sich Apple-Pay-Einkäufe via Apple Watch oder iPhone abschließen.

Apple informiert auf dieser Web-Seite über die an Apple Pay teilnehmenden Banken in Europa. Weitere Informationen zu dem Bezahldienst gibt es in den Support-Dokumenten "Informationen zu Apple Pay", "Apple Pay verwenden", "Wo Apple Pay akzeptiert wird", "Apple Pay einrichten" und "Informationen zu Einschränkungen von Apple Pay in Geschäften". Die Funktion Apple Cash, mit der Geld über die Nachrichten-App verschickt und empfangen werden kann, ist in Deutschland noch nicht verfügbar.

Nachtrag (22. April): Apple Pay jetzt auch bei apoBank, Sparda Berlin und Südwest, PSD und GLS.

Kommentare

Wenn das dann mit der Girocard auch geht, bin ich dabei.

Postbank? Lachnummer.