macOS Catalina auf nicht unterstützten Macs: Patcher jetzt mit Version 10.15.5 kompatibel

29. Mai 2020 13:00 Uhr - Redaktion

Über die Möglichkeit, macOS Mojave oder das neuere macOS Catalina auf nicht unterstützter Hardware zu installieren, haben wir in der Vergangenheit mehrfach berichtet. Offiziell läuft macOS Catalina auf allen Macs ab Baujahr 2012 (Mac Pro ab 2013). Mt einem inoffiziellen Community-Patcher lassen sich auch ältere Rechner (ab den Jahrgängen 2008/2009) mit dem aktuellen Mac-Betriebssystem bestücken. Dieser Patcher liegt ab sofort in einer neuen Version vor, die das vor wenigen Tagen erschienene Betriebssystemupdate macOS 10.15.5 unterstützt.

Mit dem macOS Catalina Patcher (neue Version: 1.4.4) lässt sich das aktuelle Betriebssystem auf folgenden Rechnern, die von Apple nicht mehr unterstützt werden, installieren:

• Xserve ab Baureihe Anfang 2008.
• Mac Pro ab Baureihe Anfang 2008.
• iMac ab Baureihe Anfang 2008.
• MacBook Air ab Baureihe Ende 2008.
• MacBook Pro ab Anfang 2008.
• Mac mini ab Baureihe Anfang 2009.
• MacBook ab Baureihe Ende 2008 (Aluminiumgehäuse) bzw. Anfang 2009 (weißes Gehäuse).

 

 

 

Allerdings besteht für Macs mit den Grafikkarten Radeon HD 5xxx und Radeon HD 6xxx eine gewichtige Einschränkung: Es gibt es keine Grafikbeschleunigung, wodurch die GUI-Performance erheblich beeinträchtigt und die Nutzung des Rechners praktisch unmöglich wird. Betroffen sind iMac11,x, iMac12,x, Macmini5x, MacBookPro8,2 und MacBookPro9,3. Auf den beiden letztgenannten Macs lässt sich die Radeon-GPU deaktivieren, wodurch nur der Intel-Grafikchip genutzt wird.

In puncto APFS-Dateisystem gibt es ebenfalls einen wichtigen Punkt zu beachten: "If you have a machine that supports High Sierra natively, you MUST ensure you have the latest version of the system's BootROM installed. If you have NOT previously installed High Sierra, you can download and install this package to install the latest BootROM version. When installing, ensure your system is plugged in to power, or the update will not be installed", erläutern die Entwickler.

Der macOS Catalina Patcher wird regelmäßig aktualisiert, um die Kompatibilität mit den von Apple bereitgestellten Betriebssystemupdates (wie jetzt auf Version 10.15.5) zu gewährleisten.

Wie immer gilt: Die gesamte Prozedur (Installation von Catalina auf offiziell nicht unterstützter Hardware) ist nur experimentierfreudigen, technisch versierten Anwendern, die der englischen Sprache mächtig sind, zu empfehlen. Die Nutzung des macOS Catalina Patchers erfolgt auf eigene Gefahr, es gibt keinerlei Support durch Apple! Wer kritische Daten auf dem Gerät hat, sollte vor der Aktualisierung sicherheitshalber ein vollständiges Backup anlegen. Einzelheiten zur Installation erläutert das oben im Artikel eingebettete Video.

Nachtrag: Zur Aktualisierung von macOS sollte mit dem Patcher 1.4.4 ein neuer Installations-USB-Stick auf Basis von macOS 10.15.5 erzeugt und damit das Systemupdate durchgeführt werden (nicht vergessen: nach Abschluss der Installation erneut vom USB-Stick booten und die Patches für das betreffende Mac-Modell durchlaufen lassen). Gepatchte Systeme sollten niemals via macOS-Softwareupdate aktualisiert werden - dies führt erfahrungsgemäß zu Schwierigkeiten.