Sonnet: PCIe-Karte ermöglicht Einbau von vier M.2-SSDs in den neuen Mac Pro

04. Juni 2020 19:15 Uhr - Redaktion

Sonnet Technologies hat die PCI-Express-Karte "Fusion SSD M.2 4x4" neu aufgelegt. Sie ist zum empfohlenen Verkaufspreis von 519 Euro im Handel erhältlich und ermöglicht die Installation von vier schnellen SSD-Laufwerken mit M.2-Stecker im neuen Mac Pro.

Die "Fusion SSD M.2 4x4" ist eine PCIe-Karte mit voller Höhe und voller Länge und einer x16-Schnitstelle. Anwender können sie einfach mit vier M.2-NVMe-PCIe SSDs nach eigener Wahl (nicht im Lieferumfang enthalten) bestücken und im PCIe-Slot des Mac Pro (Modelle 2019, 2012 und 2010) installieren. Auch der Betrieb in PCIe-Gehäusen mit Thunderbolt-3-Anbindung wird unterstützt.

 

 

Jede SSD erhält vier Lanes mit PCIe 3.0-Bandbreite. Im RAID-0-Modus kann im neuen Mac Pro eine Schreib- und Lesegeschwindigkeit von bis zu 11.700 MB pro Sekunde erreicht werden, in älteren Mac-Pro-Modellen sind es via RAID 0 immerhin noch maximal 6100 MB pro Sekunde und in PCIe-Gehäusen bis zu 2700 MB pro Sekunde. Unterstützt werden M.2-SSDs in beliebigen Speicherkapazitäten beliebiger Hersteller.

Für die Kühlung sorgt ein integrierter Lüfter. Sonnet Technologies gibt auf das Produkt zwei Jahre Garantie. Benötigt wird mindestens macOS High Sierra.