E-Mail-Software eM Client: Version 8.0 mit neuer Oberfläche und vereinfachter Verschlüsselung ist da

25. Juni 2020 16:00 Uhr - Redaktion

Seit Anfang 2019 gibt es die E-Mail-Software eM Client auch für den Mac, jetzt hat der in Prag beheimatete Hersteller die Version 8.0 angekündigt. Es gibt mehrere Neuerungen, darunter eine überarbeitete Benutzeroberfläche, verbesserte IMAP-Unterstützung für eine schnellere Synchronisierung, vereinfachte Nutzung der PGP-Verschlüsselung und Unterstützung für Notizen.

Die neue Version 8.0 befindet sich für den Mac noch im Betatest. Das Programm ist für den privaten Einsatz in der Basisversion kostenlos. Eine Pro-Lizenz auch für die kommerzielle Nutzung kostet 49,95 Euro. Die Mac-Systemanforderungen haben wir beim Hersteller angefragt. eM Client verfügt neben der E-Mail-Funktionalität auch über einen Kalender, eine Aufgaben- und Kontaktverwaltung und einen Chat-Client.

 

 

In der Windows-Welt kommt eM Client häufig als Alternative zu Thunderbird oder Outlook zum Einsatz. Es werden alle großen E-Mail-Anbieter (Gmail, Exchange, iCloud, Outlook...) sowie POP3- und IMAP-Accounts unterstützt. eM Client bietet eine integrierte PGP-Verschlüsselung und eine Backupfunktion, unterstützt Lese- und Empfangsbestätigungen und liegt auch auf Deutsch vor. Der Kalender und die Aufgabenverwaltung unterstützen CalDAV, iCloud, Google Tasks/Kalender, Office 365 und Exchange.

"Die PGP-Verschlüsselung erfordert die Übergabe der öffentlichen Schlüssel, was manchmal ein frustrierender Prozess sein kann. All das ist jetzt aber Geschichte. In unserem einzigartigen eM Keybook können Sie die öffentlichen Schlüssel teilen und suchen, um mit allen verschlüsselt kommunizieren zu können. Es ist besonders wichtig sicher zu kommunizieren. Deshalb kann man die Verschlüsselung gleich während der Kontoeinrichtung einstellen – auch ohne Erfahrung mit dieser Technologie ist es ganz simpel", so der Entwickler über die einfacher zugängliche Verschlüsselung. Über die weiteren Neuerungen der Version 8.0 informiert der Hersteller in einem Blog-Eintrag.