Apple: Web-Seiten zu macOS Big Sur und iOS/iPadOS 14 jetzt auf Deutsch

14. Juli 2020 00:01 Uhr - Redaktion

Vor drei Wochen präsentierte Apple auf der Entwicklerkonferenz WWDC20 neue Betriebssysteme. Nun hat der Hersteller die Web-Seiten zu macOS Big Sur, iOS/iPadOS 14 und watchOS 7 auch auf Deutsch veröffentlicht. Dort informiert das Unternehmen ausführlich über die Neuerungen der für Herbst erwarteten Systemversionen. Während iOS/iPadOS 14 seit einigen Tagen auch Mitgliedern des Betatestprogramms zur Verfügung steht, lässt der öffentliche Betatest von macOS Big Sur noch etwas auf sich warten.

Zu den wichtigsten Neuerungen in macOS Big Sur (Version 11.0) gehören ein überarbeitetes Oberflächendesign, ein Kontrollzentrum für den Schnellzugriff auf häufig genutzte Einstellungen, eine verbesserte Mitteilungszentrale, mehr Leistung und zusätzliche Funktionen für Safari und Spotlight, verbesserte Versionen der Apps Karten und Mitteilungen, APFS-Unterstützung für Time-Machine-Backups, die Rückkehr von Startsound und Akku-Restlaufzeitanzeige, eine höhere Sicherheit durch ein kryptografisch signiertes Systemvolume (verbessert den Schutz vor Malware und Hacks) und schnellere Systemaktualisierungen, die bereits im Hintergrund beginnen, während der Nutzer noch weiterarbeiten kann (die technische Grundlage dafür schafft das kryptografisch signierte Startvolume).

 
macOS Big Sur
 
macOS Big Sur: Viele große und kleinere Neuerungen.
Bild: Apple.

 

Mit iOS/iPadOS 14 überarbeitet Apple einen zentralen Teil des Smartphone- und Tablet-Betriebssystems: Den Homescreen, der nun Widgets darstellen kann und mit der App-Library eine neue Organisationsmöglichkeit bietet. Ebenfalls neu sind unter anderem eine Übersetzungsfunktion für Sprache und Text, ein Bild-in-Bild-Modus für Videos, eine schlanke GUI für Anrufe und Siri, angepinnte Konversationen in der Nachrichten-App, Fahrradrouten in der Karten-App, eine beschleunigte Foto-Aufnahme sowie App-Clips (winzige Apps für bestimmte Zwecke, die via NFC oder QR aufgerufen werden).

Das watchOS 7 führt Funktionen für das Schlaftracking und neue Trainingsarten (darunter Tanzen) ein und verbessert die Radfahrer-Unterstützung durch große, leicht lesbare Wegbeschreibungen. Ebenfalls neu sind das Teilen von Ziffernblättern, Übersetzungen und das automatische Erkennen des Händewaschens. Die Unterstützung für die Apple Watch Series 1 und 2 wird eingestellt, beginnend mit watchOS 7 wird mindestens eine Apple Watch Series 3 benötigt.

Unsere bisherige Berichterstattung zu macOS Big Sur im Überblick:

• macOS Big Sur: Time Machine erhält Unterstützung für APFS-Volumes (29. Juni)

• macOS Big Sur: Safari unterstützt Netflix-Wiedergabe mit 4K-Auflösung (29. Juni)

• Apple: Nutzer von macOS Catalina können neue Funktionen von Safari 14 testen (26. Juni)

• macOS Big Sur: Weitere Einzelheiten zur neuen Systemversion (24. Juni)

• macOS Big Sur: Die Rückkehr des Mac-Startsounds (23. Juni)

• Apple kündigt macOS Big Sur mit neuem Design, Kontrollcenter und schnellerem Safari an - Systemanforderungen steigen (23. Juni)