Apple schließt Sicherheitslücken in Windows-Version von iTunes

31. Juli 2020 13:00 Uhr - Redaktion

Apple hat iTunes für Windows in der Version 12.10.8 veröffentlicht. Es handelt sich dabei um ein Wartungsupdate, das Sicherheitslücken schließt und Fehler behebt. Hinter der Zukunft der Software steht ein großes Fragezeichen.

In iTunes 12.10.8 wurden laut Apple insgesamt 20 Sicherheitslücken behoben, darunter auch mehrere als kritisch eingestufte Schwachstellen. Die Software ist sowohl via apple.com als auch im Microsoft-Store erhältlich.

Unter macOS wurde iTunes im Zuge der Einführung von Catalina eingestellt. Es gibt seitdem Einzelprogramme für Musik, TV und Podcasts, während die Hörbücher-Abteilung in die Bücher-App verlegt wurde. Auch unter Windows könnte iTunes vor dem Aus stehen und ersetzt werden, worauf eine Ende letzten Jahres von Apple veröffentlichte Stellenanzeige hindeutet.

iTunes

iTunes: Update für Windows-Version schließt Sicherheitslücken.
Bild: Apple.

 

Apple suchte damals einen "Senior Software Engineer - Windows Media Apps". Einsatzgebiet: "Build the next generation of media apps for Windows" - übersetzt: Neue Media-Apps für Windows zu entwickeln. Das Aus für iTunes zwar wird nicht explizit erwähnt, es würde jedoch sehr überraschen, wenn Apple ausgerechnet auf der Microsoft-Plattform an dem Software-Dino festhalten würde.

Seitdem wird darüber spekuliert, dass Apple mindestens die Musik- und die TV-App auf Windows portieren wird, um auch weiterhin Einkäufe im iTunes-Store (Lieder, Filme, TV-Sendungen) sowie den Zugang zu den Streaming-Diensten Apple Music und Apple TV+ zu ermöglichen. Ob Apple auch die Podcasts-App und die Bücher-App für den Zugang zum Apple-Books-Store (Bücher, Hörbücher und Podcasts) für Windows anbieten wird, bleibt abzuwarten.