Kartendienst: Apples Kamera-Autos wieder in Deutschland unterwegs

17. Aug. 2020 11:00 Uhr - Redaktion

Seit über fünf Jahren unterhält Apple eine Fahrzeugflotte, die gezielt Straßen abfährt, um das Datenmaterial des hauseigenen Kartendienstes zu verbessern. Diese Kamera-Autos sind nun erneut, wie bereits im letzten Jahr, in Deutschland unterwegs. Die Apple-Fahrzeuge führen bis einschließlich Oktober Vermessungsfahrten und Bilderfassungen durch. Dabei werden alle Bundesländer berücksichtigt.

Die Apple-Fahrzeuge prüfen nicht nur Straßenverläufe und die Verkehrszeichen, sondern erstellen außerdem 360-Grad-Straßenansichten für die Apple-Maps-Funktion "Look Around". Diese wurde mit iOS 13 eingeführt, beschränkt sich bislang jedoch auf ausgewählte US-Metropolen wie New York City, Washington DC, Los Angeles und San Francisco. Einen Zeitplan für die internationale Einführung von "Look Around" gibt es noch nicht. Details zu den laufenden Vermessungsfahrten in Deutschland erläutert der Konzern in einem PDF-Dokument.

 
Apple-Kartenmaterial
 
Verbessertes Kartenmaterial: Neu (oben) vs. alt (unten).
Bild: Apple.

 

Der Computerpionier arbeitet seit rund zwei Jahren an der grundlegenden Modernisierung des Kartenmaterials seines Dienstes. Im Zuge dieses Vorhabens verabschiedet sich das Unternehmen von externen Datenquellen und setzt auf eigenes Kartenmaterial, das unter anderem mittels einer weltweit agierenden Fahrzeugflotte erstellt und aktualisiert wird. Vor einigen Monaten vermeldete Apple einen ersten Meilenstein:

"Apple hat heute bekannt gegeben, dass ab sofort sämtliche Nutzer in den Vereinigten Staaten eine neu gestaltete Karten App mit schnellerer und präziserer Navigation und umfassenden Ansichten von Straßen, Gebäuden, Parks, Flughäfen, Einkaufszentren und mehr erleben können. Dadurch wird die Planung jeder Reise einfacher und macht mehr Spaß. Apple hat die Einführung der neuen Karten App in den Vereinigten Staaten abgeschlossen und wird in den kommenden Monaten mit dem Roll-out in ganz Europa beginnen", hieß es aus Cupertino.

Im nächsten Schritt sollen im weiteren Jahresverlauf Großbritannien, Irland und Kanada mit dem neuen Kartenmaterial ausgestattet werden.

Zum Thema: Apple-Kartendienst mit großem Update: Informationen zum öffentlichen Nahverkehr für weite Teile Deutschlands.