Update für freies Arcade-Rennspiel SuperTuxKart veröffentlicht

02. Sep 2020 14:00 Uhr - Redaktion

Zu den Perlen im Open-Source-Bereich gehören nicht nur Anwendungen wie LibreOffice, Firefox, Thunderbird, GIMP, darktable, Blender oder Shotcut, sondern auch verschiedene Spiele. Ein Beispiel ist SuperTuxKart: Es handelt sich dabei um ein vom Konsolen-Klassiker Super Mario Kart inspiriertes Arcade-Rennspiel. Nun ist ein Update für SuperTuxKart erschienen.

Die seit kurzem erhältliche Version 1.2 bietet verbesserte Gamepad-Unterstützung, ergänzt Einstellungen zur Anpassung der Kamera und beschleunigt die Erstellung und den Betrieb von Servern. Ebenfalls neu sind Unterstützung für IPv6-LAN-Server, Optimierungen für mehrere Karts, ein verbessertes Online-Ranking sowie eine Vielzahl an Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen.

 

 

SuperTuxKart 1.2 läuft ab OS X Mavericks. Da die Software die Mac-Sicherheitsfunktion Gatekeeper nicht unterstützt, muss sie erstmalig über den Finder-Kontextmenübefehl "Öffnen" (Rechtsklick aufs Icon) gestartet werden.

"SuperTuxKart ist ein Open-Source-3D-Arcade-Racer mit einer Vielzahl von Charakteren, Strecken und Modi. Unser Ziel ist es, ein Spiel zu kreieren, das mehr Spaß macht als realistisch zu sein und für alle Altersgruppen eine angenehme Erfahrung bietet", so die Spielbeschreibung.

Die verschiedenen Spielmodi (Story-Modus, Grand-Prix-Cups, Time-Trial-Modus...) lassen sich entweder gegen KI-Gegner oder andere Personen spielen: Der Mehrspielermodus funktioniert via Internet und lokal. Eine iOS-Version befindet sich in der Entwicklung und lässt sich via TestFlight ausprobieren.