Das iPhone als Online-Personalausweis: Update für AusweisApp des Bundes - Mac-Software ebenfalls aktualisiert

10. Sep 2020 14:00 Uhr - Redaktion

Seit rund einem Jahr kann das iPhone in Deutschland als Online-Personalausweis eingesetzt werden - zuvor war dies auf Android-Hardware beschränkt. Technisch ermöglicht wird die Unterstützung durch die Öffnung der NFC-Schnittstelle des Apple-Smartphones beginnend mit iOS 13. Die AusweisApp2 des Bundes setzt darauf auf. Vor kurzem ist ein Update für die App erschienen.

Aktuell ist jetzt die Version 1.20.2. "Es ist nun möglich die PIN/CAN/PUK mit den gewohnten 'Copy+Paste'-Methoden einzufügen (Unterstützung von Passwort-Safes)", teilte der in Bremen ansässige Entwickler Governikus mit, der im Auftrag des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik tätig ist. Außerdem bietet das Update verschiedene Problembehebungen und verbesserte Fehlertexte.

Die AusweisApp2 für iOS verfügt über denselben Funktionsumfang wie die Android-Version. Dadurch können die für das Online-Ausweisen benötigten Daten auf einem iPhone 7 und aufwärts via NFC direkt aus dem Ausweis ausgelesen und in den Online-Angeboten verwendet werden. Darüber hinaus kann das iPhone als Kartenleser zur Verwendung mit einem Mac fungieren. Außerdem steht die PIN-Verwaltung zum Setzen oder Ändern der Ausweis-PIN zur Verfügung.

 

 

Der deutsche Personalausweis bietet bereits seit längerer Zeit eine Online-Ausweisfunktion basierend auf RFID und NFC. Damit können sich Personen sicher im Internet oder an Automaten ausweisen sowie Behördengänge oder geschäftliche Angelegenheiten elektronisch erledigen. Die dazugehörige AusweisApp2 gab es anfangs allerdings nur für Android-basierte Smartphones.

Es gibt auch eine Mac-Version: Im Verbund mit einem Kartenleser - diese Aufgabe kann auch von einem iPhone ab iOS 13 übernommen werden - ermöglicht die ab macOS Sierra lauffähige Software das Online-Ausweisen mit dem Mac. Vor der Übermittlung von Ausweisdaten kann der Anwender sehen, welcher Empfänger die Daten erhält und ob er zur Nutzung der Online-Ausweisfunktion berechtigt ist. Die Daten-Übermittlung erfolgt Ende-zu-Ende-verschlüsselt und ist per PIN-Abfrage abgesichert.

Auch die Mac-Software liegt nun in der Version 1.20.2 mit Optimierungen und Fehlerkorrekturen vor.