Apple veröffentlicht neuen Build von macOS 10.15.6 (3. Update: Noch Beta)

11. Sep 2020 12:30 Uhr - Redaktion

Apple hat heute in seinem Developer-Bereich eine neue Version von macOS 10.15.6 angekündigt. Es handelt sich dabei um Build 19G2531. Unklar ist allerdings, wie sich dieser Build beziehen lässt - in der Softwareaktualisierung des Betriebssystems wird bislang kein Update angezeigt. Zu den Änderungen gegenüber dem vorherigen Build 19G2021 machte Apple ebenfalls keine Angaben.

 
macOS Catalina
 
macOS Catalina: Rätselraten um Build 19G2531.
Bild: Apple.

 

Der neue Build 19G2531 von macOS 10.15.6 wird im Release-Bereich von Apples Developer-Webseite aufgeführt. Die Frage ist nun, ob es sich dabei um ein weiteres Ergänzungsupdate für macOS 10.15.6 handelt oder um einen spezifischen Build für ein spezifisches Modell wie beispielsweise den neuen 27-Zoll-iMac. Auf Apples Webseiten für Sicherheitsupdates und Support-Downloads findet der neue Build 19G2531 von macOS 10.15.6 (noch) keine Erwähnung.

Ein erstes Ergänzungsupdate für macOS 10.15.6 (Build 19G2021) ist vor einem Monat erschienen - es behebt mehrere Fehler.

Nachtrag (22:15 Uhr): Es handelt sich dabei um eine Betaversion eines kommenden Ergänzungsupdates für macOS 10.15.6 - Apple hat schlichtweg die Deklaration als "Beta" vergessen. Für macOS High Sierra und macOS Mojave befindet sich außerdem das Sicherheitsupdate 2020-005 im Betatest: Build 17G14031 für macOS High Sierra und Build 18G6031 für macOS Mojave.

2. Nachtrag (23:45 Uhr): Der Build 19G2531 soll Probleme mit der Synchronisation von Dateien mit iCloud-Drive und dem automatischen Verbindungsaufbau zu WLAN-Netzen beheben. Das Update liegt weiterhin nur als Betaversion für Entwickler vor.

3. Nachtrag (11. September): Aufgrund vieler Anfragen und unpräziser Darstellungen andernorts sei an dieser Stelle nochmals angemerkt, dass das Update bisher nur als Betaversion vorliegt - es ist noch NICHT allgemein verfügbar!

4. Nachtrag (24. September): Das Update ist jetzt in finaler Form als macOS 10.15.7 erschienen.

Kommentare

Jeder weitere Bug Fix für Catalina ist willkommen.

Big Sur braucht schließlich noch ein Weilchen.

Es wäre schön, wenn Apple dann dieses Update 10.15.7 nennet, denn bei den ganzen Ergänzungsupdates bisher würde dann auch ein unerfahrener Benutzer merken, dass das eine neue Version ist. Wird wohl nicht so gemacht, ich halte das aber für sinnvoll. bevor dann die allgemeinen Security-Updates einsetzen.

Es sollten einige Probleme behoben werden mit dem erneuten Update. 

Ich habe auch noch ein MBA von Mid 2012, das auch bei aktuell Catalina 10.15.6 bleiben muss.  macOS 11 wird darauf nicht laufen (würde es trotzdem bei 10.15.6 belassen, weil es einfach gut funktioniert).

Apple bringt noch bis zu zwei Jahre Updates für die Vorgänger-Versionen von macOS.