AVM veröffentlicht Update für neue Smart-Home-App (Update)

09. Okt. 2020 17:00 Uhr - Redaktion

Im Sommer gab AVM den Startschuss für die Fritz!App Smart Home. Mit der neuen Software können Nutzer ihre AVM-Smart-Home-Geräte (und bestimmter Smart-Home-Hardware der Deutschen Telekom) von zuhause und unterwegs aus steuern und an individuelle Wünsche anpassen. Nun hat der Berliner Netzwerkspezialist ein erstes Update für die App veröffentlicht.

Die Fritz!App Smart Home steht kostenlos zum Download bereit, liegt auch auf Deutsch vor und läuft ab iOS 10. Zu den Smart-Home-Produkten von AVM gehören unter anderem der Heizkörperregler Fritz!Dect 301 und die intelligente Steckdose Fritz!Dect 200. Zur HomeKit-Anbindung hat sich das Unternehmen noch nicht geäußert.

Die jetzt veröffentlichte Version 1.2 der App bietet nach Angaben des in Berlin beheimateten Herstellers Anpassungen an das neue Betriebssystem iOS/iPadOS 14 und führt Unterstützung für Rollos der Firma Becker ein. Zahlreiche Detailverbesserungen und Fehlerkorrekturen runden das Release ab.

 
Fritz!App Smart Home
 
Fritz!App Smart Home steuert Smart-Home-Produkte von AVM.
Bild: AVM.

 

"Die Fritz!App Smart Home ist die Steuerung für das Fritz! Smart Home. Alle Smart-Home-Geräte wie die intelligenten Steckdosen oder Heizkörperregler von Fritz! werden in der kostenlosen App in einem klaren modernen Design dargestellt. Sie lassen sich schnell aufrufen und direkt schalten. Wichtige Informationen wie die Wunschtemperatur und die gemessenen Temperaturen der Heizkörper haben Anwender mit der Fritz!App Smart Home sofort im Blick. Angezeigte Smart-Home-Geräte können in der App jederzeit ganz nach persönlichen Wünschen per Drag-and-Drop geordnet oder ausgeblendet werden. Tippt man auf ein angezeigtes Gerät, öffnet sich die zentrale Ansicht, mit der man das Gerät steuern kann. Außerdem erhält man dort nützliche Informationen wie den Schaltzustand oder die aktuelle Leistung.

Die Fritz!App Smart Home ist damit die optimale Ergänzung für das smarte Heimnetz von Fritz!: Geräte werden einfach per Knopfdruck an der Fritz!Box angemeldet, smarte Vorlagen oder automatische Schaltungen in der Fritz!Box-Benutzeroberfläche konfiguriert und das smarte Zuhause mit der App einfach und bequem gesteuert", erläutert AVM.

Nachtrag (19:00 Uhr): Auch für die MyFritz!App gibt es ein Update: Die Version 2.0.11 bietet laut AVM folgende Änderungen: "Verbesserung: Hinweis auf Unterstützung des Fritz!DECT 500 in der Fritz!App Smart Home
- Behoben: Rufumleitungen teilweise nicht in Komfortfunktionen sichtbar".