Neue Videos: iPhone 12 zerlegt, Ceramic-Shield-Glasfront im Belastungstest

26. Okt. 2020 17:00 Uhr - Redaktion

Die Reparatur-Spezialisten von iFixit haben sich dem iPhone 12 und dem iPhone 12 Pro angenommen. Überraschend: Bei der Demontage der beiden neuen Apple-Smartphones fanden die Experten heraus, dass sich Akku und Bildschirm relativ einfach austauschen lassen.

 

 

Gleiches gelte für andere Komponenten, so iFixit. Da Apple jedoch weiterhin proprietäre Schrauben verwendet, gab es in der Wertung Abzüge und iPhone 12 sowie iPhone 12 Pro wurden mit einer Reparaturpunktzahl von 6/10 bewertet. Einzelheiten zur Prozedur und den dabei gewonnenen Erkenntnissen erläutert das Unternehmen auf dieser Web-Seite.

Im Mittelpunkt anderer Tests steht die Ceramic-Shield-Glasfront der vier neuen iPhone-12-Modelle. "Die Widerstandsfähigkeit bei möglichem Herunterfallen wird durch die Kombination mit der Ceramic Shield-Front um das Vierfache erhöht. Das Ceramic Shield geht weit über bisheriges Glas hinaus, indem eine neue Fertigungsstufe hinzufügt wurde, bei der das Glas unter höchsten Temperaturen mit Nanokeramik-Kristallen durchsetzt wird", verspricht Apple.

 

 

Ersten Tests zufolge sind die Bildschirme der neuen Apple-Smartphones tatsächlich robuster als die vorherige Generation. Trotzdem wird weiterhin eine Hülle empfohlen, auch um den Rahmen und die Kamera-Linsen zu schützen. Unter dem Strich ist die Ceramic-Shield-Glasfront in Verbindung mit dem immer besseren Schutz vor eindringendem Wasser jedoch ein klarer Schritt nach vorn - vor allem, wenn man Vergleiche zu den ersten iPhone-Jahren zieht.