Apple veröffentlicht iOS 12.4.9 für ältere Hardware

06. Nov. 2020 06:00 Uhr - Redaktion

Apple hat dem im Jahr 2018 eingeführten Betriebssystem iOS 12 ein weiteres Update spendiert. Die Version 12.4.9 (Build 16H5) schließt vier Sicherheitslücken, darunter drei kritische Schwachstellen, die bereits ausgenutzt werden. Nutzer älterer Hardware sollten das Update daher umgehend einspielen.

Einzelheiten zu den Schwachstellen erläutert Apple in einem Support-Dokument. Zwei der kritischen Lücken stecken demnach im Kernel, eine im FontParser. "Eine bösartige Anwendung könnte in der Lage sein, beliebigen Code mit Kernel-Privilegien auszuführen. Apple sind Berichte bekannt, dass ein Exploit für dieses Problem im Umlauf ist", schreibt das Unternehmen. Außerdem wurde eine Schwachstelle in FaceTime behoben.

iOS 12.4.9 zielt auf iPhone 5s, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPad Air, iPad mini 2, iPad mini 3 und die sechste iPod-touch-Generation - auf diesen Geräten laufen iOS/iPadOS 13/14 nicht.

 

iOS 12

Sicherheitsupdate iOS 12.4.9 für ältere Geräte erschienen.
Bild: Apple.

 

Wie lange iOS 12 noch Updates erhalten wird, bleibt abzuwarten. Neue Funktionen gibt es für den iOS-13-Vorgänger schon lange nicht mehr, die letzten Updates konzentrierten sich ausschließlich auf die Behebung von Sicherheitslücken und schweren Fehlern. Für Besitzer eines älteren Geräts ist es dennoch erfreulich, dass Apple den Softwaresupport noch ein wenig länger beibehält.

iOS 12.4.9 kann über die Aktualisierungsfunktion des Betriebssystems (Einstellungen => Allgemein => Softwareupdate) oder alternativ über die iTunes-Software unter macOS und Windows heruntergeladen und installiert werden (ab macOS Catalina via Finder).

Kommentare

iPhone 5s von 2013 hat die neue Version noch bekommen - sieben Jahre Updates!!