Apple nimmt erste Dividendenausschüttung nach Aktiensplit vor

16. Nov. 2020 12:00 Uhr - Redaktion

Im Sommer hat Apple einen Aktiensplit im Verhältnis 4:1 durchgeführt, d. h. jeder Apple-Anleger erhielt drei zusätzliche Aktien für jede Aktie, die am Stichtag gehalten wurde. Nun wurde die erste Dividendenausschüttung auf splitbereinigter Basis vorgenommen.

Die Dividende wurde am 12. November an jene Aktionäre ausbezahlt, die am Ende des Geschäftstages des 09. November Stammaktien besaßen. Splitbereinigt beträgt die Dividende nun 0,20 US-Dollar pro Aktie. Basierend auf 17,1 Milliarden im Umlauf befindlicher Apple-Aktien ergibt sich ein Ausschüttungsvolumen von rund 3,4 Milliarden US-Dollar.

 

Apple Fifth Avenue
 
Apple: Splitbereinigte Dividende beträgt jetzt 0,20 US-Dollar je Aktie.
Bild: Apple.

 

In der Vergangenheit hat Apple die Dividende einmal pro Jahr angehoben, jeweils im Frühjahr. Ob auch künftig so verfahren wird, bleibt abzuwarten. Dies hängt maßgeblich von der Geschäftsentwicklung und den Zukunftsaussichten des Unternehmens ab.

Mit dem im August erfolgten Aktiensplit möchte das Unternehmen seine Aktien einer breiteren Investorenbasis zugänglich machen. Aktionäre mussten dabei nichts weiter tun, die Umstellungen wurden automatisch durchgeführt. Zuvor gab es im Jahr 2014 einen Aktiensplit, damals im Verhältnis 7:1.