Apple startet Auslieferung der M1-Macs - mehrwöchige Lieferzeiten

17. Nov. 2020 12:00 Uhr - Redaktion

Apple hat zu Wochenbeginn den Startschuss für die neuen Macs gegeben: Das MacBook Air, das 13-Zoll-MacBook-Pro und der Mac mini mit M1-Chip werden ab sofort an die Kunden ausgeliefert. Die Lieferzeit für Neubestellungen im Apple-Online-Shop beträgt momentan zwei bis drei Wochen. Vereinzelt sind die Standardmodelle in den Ladengeschäften des Unternehmens vorrätig (siehe Verfügbarkeitsprüfung im Apple-Online-Shop).

 
MacBook Air

 

MacBook Air mit M1-Prozessor dürfte bald für unter 1000 Euro zu haben sein.
Bild: Apple.

 

Wer an den neuen Geräten interessiert ist, aber Geld sparen möchte, wartet einige Zeit, bis eine breite Verfügbarkeit der Hardware im Fachhandel gegeben ist. Dann sinken erfahrungsgemäß die Preise und es sind Ersparnisse im Bereich von zehn bis 15 Prozent gegenüber dem Direktkauf bei Apple möglich. Beispielsweise dürfte es nicht lange dauern, bis die Einstiegskonfiguration des neuen MacBook Air unter die magische 1000-Euro-Marke fällt. Der Fachhandel erwartet erste Lieferungen der M1-Macs für die nächsten ein bis zwei Wochen.

Egal ob ein Mac direkt bei Apple oder bei einem Händler erworben wird: Es gibt immer eine einjährige Herstellergarantie plus 90 Tage kostenfreien telefonischen Support.

Zum Thema:

Apple stellt MacBook Air mit M1-Prozessor vor: Deutlich höhere Rechen- und Grafikleistung, lüfterloses Design, längere Akkulaufzeit, niedrigerer Preis.

Apple: 13-Zoll-MacBook-Pro jetzt mit M1-Prozessor für höhere Performance und längere Akkulaufzeit.

Apple stellt neuen Mac mini mit M1-Prozessor vor.

Apple nennt Einzelheiten zum M1-Chip der neuen Macs.

Geekbench: MacBook Air mit M1-Chip schlägt schnellstes 16-Zoll-MacBook-Pro.

Macs mit M1-Chip unterstützen weniger externe Bildschirme, kein eGPU-Support.

Kommentare