Für Entwickler und Publisher: Apple aktualisiert Transporter-App für den Mac

18. Nov. 2020 15:30 Uhr - Redaktion

Im Herbst letzten Jahres veröffentlichte Apple das Programm Transporter für den Mac. Die Software richtet sich an Entwickler und Publisher und ermöglicht das Hochladen von Apps und Inhalten (Musik, Filme, E-Books...) zur Veröffentlichung auf Apples Vertriebsplattformen. Nun ist ein großes Update für Transporter erschienen.

Die Version 1.2 wurde an die neuen Macs mit Apple-Prozessoren angepasst und bietet volle Unterstützung für macOS Big Sur. Ebenfalls neu sind der Upload von .itmsp-Paketen mit App-Metadaten und die Darstellung eines Verlaufs der ausgelieferten Builds und Filtern nach Zeitintervall.

 
Transporter
 
Transporter: Neue Mac-Software für Entwickler und Publisher.
Bild: Apple.

 

"Mit Transporter kannst du einfach und bequem Inhalte an Apple senden. Sende Apps, Music, Filme, TV-Sendungen oder Bücher, um sie im App Store, in Apple Music, der Apple TV App, Apple Books oder dem iTunes Store verfügbar zu machen", erläutert der Mac- und iPhone-Hersteller.

Es lassen sich mehrere Dateien (.ipa und .pkg) gleichzeitig übertragen und detaillierte Informationen zum Auslieferungsvorgang anzeigen, einschließlich Warnungen und Fehler bei der Überprüfung sowie Auslieferungsprotokollen. Zudem kann der Verlauf älterer Auslieferungen dargestellt werden.

Transporter setzt mindestens macOS High Sierra voraus, liegt auf Deutsch, Englisch, Französisch und weiteren Sprachen vor und steht im Mac-App-Store zum kostenlosen Download bereit. Apple hat die Software bereits zuvor angeboten, allerdings nur in Form eines umständlichen Kommandozeilen-Werkzeugs basierend auf der veralteten Java-Technologie. Seit Herbst 2019 gibt es ein natives Mac-Programm mit grafischer Benutzeroberfläche und einfacher Zugänglichkeit.