Adobe: Photoshop für ARM-Macs ab sofort im Betatest - noch ein langer Weg zu gehen

19. Nov. 2020 11:00 Uhr - Redaktion

Während Bildbearbeitungen wie GraphicConverter, Affinity Photo oder Pixelmator Pro inzwischen native auf Macs mit Apple-Prozessoren laufen, hat Adobe noch einige Arbeit vor sich. Der Hersteller veröffentlichte zur Wochenmitte eine erste Betaversion des Schwergewichts Photoshop für ARM-Macs - mit etlichen Einschränkungen.

Wie Adobe im hauseigenen Forum erläutert, fehlen der ersten nativen Photoshop-Version für Macs mit Apple-Chips noch viele Funktionen, darunter die Camera-Raw-Unterstützung, das inhaltsbasiertes Füllen, den Dateiimport sowie etliche Werkzeuge und Filter. Andere Features sind noch nicht vollständig implementiert, zudem weist Adobe auf mögliche Performance-Probleme hin.

 

Photoshop CC
 
Photoshop: Native Version für ARM-Macs jetzt im Betatest.
Bild: Adobe.

 

Diese Beschränkungen will Adobe in den nächsten Wochen schrittweise beheben und fehlende Funktionen nachreichen. Photoshop für ARM-basierte Macs soll im Laufe des nächsten Jahres in finaler Form erscheinen, ein Termin ist noch nicht bekannt. Für die Betaversion gibt es keinen Support, sie steht Abonnenten zur Verfügung. Lightroom Classic und viele andere Programme von Adobe werden ebenfalls sukzessive an Macs mit Apple-Chips angepasst.

"Die Ausführung von Adobe-Anwendungen im Emulationsmodus Rosetta 2 auf Apple-Geräten mit Apple Silicon M1-Prozessoren wird offiziell nicht unterstützt. Native Unterstützung ist geplant", so Adobe.