AVM: Neue Fritz!OS-Version ermöglicht Bevorzugung von Home-Office-Rechnern

20. Nov. 2020 13:00 Uhr - Redaktion

Der Berliner Netzwerkspezialist AVM hat einen Ausblick auf kommende Neuerungen im Router-Betriebssystem Fritz!OS gegeben. Demnach wird es künftig möglich sein, den Datenverkehr von bestimmten Rechnern bevorzugt zu behandeln, was beispielsweise für Home-Office-Umgebungen sinnvoll sein kann.

"Anwender können nun besonders einfach ihren Homeoffice-Computer priorisieren. Denn die Funktion wird jetzt auch in der Mesh-Übersicht der Fritz!Box direkt für das Netzwerkgerät angeboten. Das priorisierte Gerät wird bei der Internetnutzung bevorzugt behandelt, falls die Internetverbindung voll ausgelastet ist. Das ist beispielsweise bei wichtigen Videokonferenzen besonders nützlich. Auf Wunsch vieler Nutzer und da es im geschäftlichen Kontext immer noch von Bedeutung ist, wurde im aktuellen Fritz! Labor ein neues Fax-Journal integriert, das empfangene und gesendete Faxe zusammenfasst", teilte AVM mit.

 
Fritz!Box 7590
 
Fritz!Box 7590: Fritz!OS-Betaversion ermöglicht Bevorzugung von Geräten.
Foto: AVM.

 

Verbesserungen gibt es auch für den Smart-Home-Bereich: "Weitere Features für den Fritz!DECT 440 in diesem Fritz! Labor: Der smarte Taster zeigt ab sofort die Luftfeuchtigkeit auf dem E-Paper-Display an und gibt den Anwendern einen Hinweis, wenn diese zu hoch oder zu niedrig ist. Außerdem können der WLAN-Gastzugang und der Anrufbeantworter der Fritz!Box mit dem smarten Taster ganz einfach an- und ausgeschaltet werden. Die Fritz!Box unterstützt nun zudem smarte Rolladenantriebe bestimmter Hersteller. Diese können über die Fritz!App Smart Home, den smarten Funktastern Fritz!DECT 400 und 440 sowie über Fritz!Fon und Fritz!Box-Benutzeroberfläche gesteuert werden", so der Hersteller weiter.

Für die Fritz!Box 7590 ist bereits eine Betaversion der kommenden Fritz!OS-Version mit den genannten Neuerungen verfügbar. Im Zuge der Testphase sollen in den nächsten Wochen weitere Geräte versorgt und zusätzliche Funktionen ergänzt werden.