Apple legt Update für Mac-Musiksoftware MainStage vor

11. Dez. 2020 10:00 Uhr - Redaktion

Apple hat der für Live-Performances konzipierten Mac-Musiksoftware MainStage ein Update spendiert. Die Version 3.5.1 behebt einige Absturzursachen sowie weitere Probleme in Bereichen wie Benutzeroberfläche, Mixer und Sampler. Beginnend mit Version 3.5 läuft MainStage native auf ARM-Macs.

MainStage 3.5.1 ist zum Preis von 32,99 Euro im Mac-App-Store erhältlich, das Update von der Version 3.x ist kostenfrei. Die Unterstützung für macOS Sierra, macOS High Sierra und macOS Mojave wurde vor kurzem beendet, MainStage 3.5.x setzt mindestens macOS Catalina voraus. Die komplette Änderungshistorie kann auf dieser Web-Seite eingesehen werden.

 
MainStage
 
MainStage ist in der Version 3.5.1 erschienen.
Bild: Apple.

 

"Mit MainStage 3 erobert Ihr Mac die Bühne mit einer Vollbildoberfläche, die gezielt für Live-Performances optimiert wurde, sowie mit flexiblen Hardwaresteuerungen und einer riesigen Sammlung von Plug-Ins und Sounds, die vollständig mit Logic Pro kompatibel sind", so Apple über das Programm.

Für eine Komplettinstallation mit vollständiger Sound-Bibliothek werden 72 GB Speicherplatz benötigt. Zum Funktionsumfang gehören über 4300 Instrument- und Effekt-Patches, mehr als 1800 gesampelte Instrumente sowie über 10.000 Apple Loops aus einer Vielzahl von Genres.