Apple stellt Update für macOS Server zum Download bereit

16. Dez. 2020 14:30 Uhr - Redaktion

Apple hat macOS Server in der Version 5.11 veröffentlicht. Das Update wartet mit Anpassungen an das neue Betriebssystem macOS Big Sur auf und ermöglicht die Konfiguration von iPhones und iPads mit iOS/iPadOS 14.x.

Darüber hinaus wurden dem Profilmanager zusätzliche Konfigurationsoptionen spendiert, Einzelheiten erläutert der Hersteller in einem Support-Dokument. Außerdem ist eine Sicherheitslücke in macOS Server 5.11 behoben worden.

 
OS X Server
 
Screenshot von macOS Server.
Bild: Apple.

 

macOS Server 5.11 läuft ausschließlich unter macOS Big Sur und kostet 21,99 Euro. Das Update von der Version 5.x ist kostenfrei. Die Software besteht aus einem Profilmanager zur Konfiguration von Macs, iPhones und iPads (MDM; Mobile Device Management), einer Benutzerverwaltung (Open Directory) und einer Funktion zur Verwaltung von Xsan-Volumes für den gleichzeitigen Schreib-/Lesezugriff durch mehrere Macs.

Die ehemals in macOS Server enthaltenen Funktionen Dateiserver, Cachingserver und Time-Machine-Server wurden vor einigen Jahren direkt in macOS integriert. Der Xcode-Server ist seitdem Bestandteil von Xcode.