Latest: Update-Prüfer für Mac-Software erhält Unterstützung für macOS Big Sur und ARM-Macs

28. Dez. 2020 08:00 Uhr - Redaktion

Wer Programme aus dem Mac-App-Store einsetzt, wird automatisch über neue Versionen informiert und kann alle verfügbaren Updates mit nur einem Klick einspielen. Ein kostenfreies Tool bietet eine ähnliche Funktionalität auch für außerhalb des Mac-App-Stores angebotene Software.

Das ab macOS Sierra lauffähige Latest informiert über Updates für diejenigen Anwendungen, die das weitverbreitete Aktualisierungs-Framework Sparkle einsetzen, an einem zentralen Ort. Latest zeigt die aktuelle Versionsnummer sowie die Änderungshistorie an. Sparkle wird von hunderten Mac-Anwendungen genutzt, darunter auch bekannte Vertreter wie GraphicConverter, Carbon Copy Cloner, Fantastical, Handbrake, VLC media player, IINA, Transmit, Cyberduck, CrossOver, Evernote, TeamViewer, BBEdit oder Ninox. Zudem hat Latest auch ein Auge auf Mac-App-Store-Software.

 

Latest
 
Screenshot von Latest.
Bild: Max Langer.

 

Seit kurzem liegt Latest in der Version 0.7.1 vor. Die wichtigsten Neuerungen sind nativer Betrieb auf Macs mit Apple-Prozessoren inklusive Unterstützung für iOS/iPadOS-Apps und Kompatibilität mit dem Betriebssystem macOS Big Sur. Außerdem erkennt Latest nun auch Programme in den Home-Verzeichnissen von Benutzeraccounts. Verschiedene Optimierungen und Fehlerkorrekturen runden das Release ab.

Das Tool wurde von Max Langer entwickelt und steht unter einer Open-Source-Lizenz.

Kommentare

Die Behebung des anschließenden Crashs unter Big Sur nach dem Einspielen mancher Updates kann ich inzwischen bestätigen. Es läuft jetzt wieder gewohnt stabil.

...da Apple darin nicht nach Schadstoffware suchen kann."

Diese Meldung kommt bei mir, wenn ich "Latest" auf meinem MacBook Pro mit Big Sur installieren will.

Nicht signierte Software erstmalig per Rechtsklick aufs Icon => Öffnen starten.

Latest läuft hier seit 1 Jahr einwandfrei. Dank an den Entwickler!