eGPU Breakaway Puck Radeon RX 5500 XT und RX 5700: Sonnet nennt Euro-Preise

12. Jan. 2021 15:30 Uhr - Redaktion

Sonnet Technologies hat die Verfügbarkeit von eGPU Breakaway Puck Radeon RX 5500 XT und eGPU Breakaway Puck Radeon RX 5700 bekanntgegeben. Es handelt sich dabei um neue externe Grafikkarten zur Nutzung mit Intel-basierten Macs. Macs mit Apple-Prozessoren bieten - zumindest Stand heute - keine eGPU-Unterstützung.

eGPU Breakaway Puck Radeon RX 5500 XT (vier GB GDDR6 VRAM) und eGPU Breakaway Puck Radeon RX 5700 (acht GB GDDR6 VRAM) sind ab sofort zu empfohlenen Verkaufspreisen von 752 bzw. 1128 Euro im Fachhandel erhältlich und lösen die nun eingestellten Modelle mit Radeon RX 560/570 ab. Der Hersteller verspricht in unverändert kompaktem Gehäuse eine Leistungssteigerung um bis zu 300 Prozent.

 
eGPU Breakaway Puck Radeon RX 5500 XT
 
eGPU Breakaway Puck Radeon: Jetzt mit Radeon RX 5500/5700 und zusätzlichen Anschlüssen.
Bild: Sonnet Technologies.

 

Neben einer höheren Grafikleistung gibt es eine breitere Schnittstellen-Ausstattung: Statt 1x Thunderbolt 3, 1x HDMI und 3x DisplayPort stehen jetzt 2x Thunderbolt 3, 1x HDMI, 1x DisplayPort und 2x USB-A (Geschwindigkeit: fünf Gigabit pro Sekunde) zur Verfügung. Es können via Thunderbolt und DisplayPort Monitore mit einer Auflösung von bis zu 6K angesteuert werden, darunter das Pro Display XDR von Apple. Via HDMI ist die Auflösung auf 4K beschränkt.

Interessantes Detail: Sonnet Technologies spricht in den technischen Daten davon, dass die eGPU-Unterstützung bei ARM-Macs "noch nicht" gegeben sei ("Apple M1 Macs do not yet support eGPUs"). Ist dies vielleicht ein Hinweis darauf, dass Apple die eGPU-Unterstützung auf ARM-Macs mit einem kommenden macOS-Update aktiviert?

Der Hersteller gibt auf die externen Grafikkarten zwei Jahre Garantie. Ein Thunderbolt-3-Anschlusskabel mit einer Länge von 50 Zentimetern sowie ein externes Netzteil werden mitgeliefert. Benötigt wird ein Thunderbolt-3-fähiger Mac mit macOS Catalina oder neuer. Für die Stromversorgung eines angeschlossenen MacBook Air/Pro werden bis zu 60 Watt bereitgestellt.