Gerücht: Neue Apple-TV-Generation mit schnellerem Prozessor und stärkerem Spiele-Fokus soll in den Startlöchern stehen

08. Febr. 2021 13:00 Uhr - Redaktion

Wie geht es mit Apple TV weiter? Diese Frage stellen sich mehr und mehr Anwender. Hintergrund: Die Set-top-Box des kalifornischen Computerpioniers wurde seit dreieinhalb Jahren nicht mehr aktualisiert - die aktuelle fünfte Generation wird seit September 2017 in unveränderter Form zu unveränderten Preisen angeboten. Das Innenleben ist technisch nicht auf der Höhe der Zeit, die Fernbedienung steht weiter in der Kritik. In den kommenden Monaten soll es endlich ein neues Modell geben.

"Für dieses Jahr plant Apple eine aufgerüstete Box mit einem stärkeren Spiele-Fokus, einer aktualisierten Fernbedienung und einem neuen Prozessor", schreibt der mit besten Kontakten zum Apple-Umfeld ausgestattete Insider Mark Gurman. Mit den Neuerungen werde der Hersteller einige Schwachstellen bei Apple TV beheben, doch es bedürfe weiterer Anstrengungen, um das Produkt langfristig wettbewerbsfähig zu halten, meint Gurman.

 

Apple TV

 

Apple TV: Neues Modell mit A14X-Chip und überarbeiteter Fernbedienung erwartet.
Bild: Apple.

 

Die fünfte Apple-TV-Generation ist mit dem A12X-Prozessor, HDMI 2.0a und 32 oder 64 GB Speicherplatz ausgestattet. Für ein neues Modell sind der A14X-Chip mit 64 oder 128 GB Speicherkapazität im Gespräch, ebenso Unterstützung für WLAN 6 und HDMI 2.1. HDMI 2.1 bietet gegenüber HDMI 2.0a eine höhere Bandbreite und unterstützt die 4K-Darstellung bei einer Bildwiederholrate von 120 Hz. Außerdem ermöglicht HDMI 2.1 variable Bildraten und bietet eine niedrigere Latenz. 

Details zur überarbeiteten Fernbedienung liegen noch nicht vor. Die aktuelle Fernbedienung gilt als nicht sehr benutzerfreundlich und wenig geeignet für Spiele. Ein stärkerer Prozessor mitsamt eines für Spiele optimierten Controllers würde Apple TV attraktiver als Low-Cost-Spielkonsole und für den Dienst Apple Arcade machen.

Wann Apple die neue Set-top-Box ankündigen wird, bleibt abzuwarten - Gurman macht dazu keine Angaben. Es könnte bereits demnächst im Rahmen Apples traditioneller März-Ankündigungen soweit sein - oder auch erst im weiteren Jahresverlauf.

Kommentare

Das klingt eher nach gleichem oder höherem Preisniveau. Und das ist doch aktuell das Hauptproblem dieses Geräts - es ist einfach sehr teuer für die gebotene Leistung.

Meiner Meinung nach bräuchte es nach dem HomePod mini auch ein Apple TV mini für 99€.

hier womöglich in den Spielekonsolenmarkt einsteigen würde, fände ich das als gar keinen so schlechten Zug. Ich wäre jedenfalls schon etwas enttäuscht, wenn nach der ganzen Wartezeit lediglich ein neuer Prozessor verbaut werden würde. Eine Alternative zu PS und Xbox hingegen wäre schon eine interessante Entwicklung.