VLC-Alternative IINA läuft jetzt native auf Macs mit Apple-Prozessoren

08. Febr. 2021 12:00 Uhr - Redaktion

Ein weiteres bekanntes Programm liegt ab sofort in nativer Form für die neuen Macs mit Apple-Prozessoren vor: IINA. Beginnend mit der Version 1.2 gibt es die kostenlose Mediaplayer-Software zur Video- und Musikwiedergabe als Universal-Binary-Paket mit nativem Code für ARM- und Intel-Macs.

Weitere Änderungen enthält das Update nicht, d. h. auf Intel-basierten Macs ist keine Aktualisierung erforderlich. Der Download findet sich auf der GitHub-Seite des Projekts. Die Unterstützung für das neue Betriebssystem macOS Big Sur ist bereits seit einiger Zeit gegeben. Die schlanke, moderne VLC-Alternative (geschrieben in Apples Programmiersprache Swift) läuft ab OS X El Capitan, empfohlen wird mindestens macOS Catalina.

 

 
IINA
IINA: Mediaplayer-Software auf Open-Source-Basis.
Bild: IINA Project.

 

Die Anwendung bietet volle Unterstützung für Retina-Displays, Force-Touch-Trackpads sowie AirPods und ermöglicht die Nutzung der Touch-Bar-Funktionsleiste des MacBook Pro. Zum weiteren Funktionsumfang gehören ein Equalizer, Unterstützung für GPU-Hardwarebeschleunigung, ein Bild-in-Bild-Modus, anpassbare Tastaturkürzel, ein Musik-Modus mit Mini-Player, ein Equalizer, zahlreiche Einstellungsoptionen, YouTube-Anbindung sowie Untertitel- und Kapitelmarken-Unterstützung.

Eine Erweiterung für Safari wird mitgeliefert, Addons für Chrome und Firefox gibt es hier. Für eine breite Formatunterstützung sorgen Open-Source-Bibliotheken wie mpv und FFmpeg.