AVM: Update für neuen WLAN-Router Fritz!Box 7530 AX verbessert Stabilität

16. Febr. 2021 17:30 Uhr - Redaktion

Der Berliner Netzwerkspezialist AVM hat dem seit kurzem erhältlichen WLAN-Router Fritz!Box 7530 AX (Amazon-Partnerlink) ein Update spendiert. Das Fritz!OS 7.22 verbessert nach Herstellerangaben die Stabilität von WLAN-Verbindungen und behebt ein Problem, durch das die Verbindungsgeschwindigkeit zwischen WLAN-Geräten und der Fritz!Box falsch dargestellt wurde.

Die Fritz!Box 7530 AX unterstützt den neuen Standard WLAN 6 (802.11ax) mit bis zu 1800 Mbit pro Sekunde bei 5 GHz (3x3 MU-MIMO) und 600 Mbit pro Sekunde bei 2,4 GHz (2x2 MU-MIMO). iPhones und iPads unterstützen WLAN 6 bereits seit einiger Zeit, bei den neuen Macs mit Apple-Prozessoren ist dies ebenso der Fall.

 
Fritz!Box 7530
 
Fritz!Box 7530 AX mit Unterstützung für WLAN 6.
Foto: AVM.

 

Zum Vergleich: Der Vorgänger Fritz!Box 7530 (ohne AX) schafft lediglich 866 Mbit/Sekunde (5 GHz) bzw. 400 Mbit/Sekunde (2,4 GHz) und unterstützt kein Multi-User MIMO. Die Fritz!Box 7530 AX ist zum Preis von 149,99 Euro erhältlich. An der übrigen Ausstattung, darunter Unterstützung für DSL-Anschlüsse mit Vectoring und Supervectoring, vier Gigabit-Ethernet-Ports, Telefonanlage inklusive DECT-Basis, ein USB-Anschluss und eine Schnittstelle für analoge Telefone, änderte sich nichts. AVM gibt auf die Fritz!Box 7530 AX fünf Jahre Garantie.

"Der WLAN-Standard Wi-Fi 6 ermöglicht neben höheren Datenraten und besseren Reaktionszeiten vor allem die zeitgleiche Nutzung von vielen Geräten in der gleichen WLAN-Umgebung. Ob im Home Office, in der Familie, Wohngemeinschaft oder im Büro – die neue Fritz!Box mit Wi-Fi 6 verarbeitet mehrere parallele Video Chats, 4K TV Streaming, Datenaustausch und Cloud Services wie Cloud Gaming reibungslos. Dafür sorgt die starke WLAN-Ausstattung: Mit 1.800 MBit/s im 5-GHz-Band und 600 MBit/s im 2,4-GHz-Band steht eine hohe WLAN-Bandbreite für viele parallele Anwendungen zur Verfügung", teilte der Hersteller mit.