Razer kündigt Thunderbolt-Dock mit zehn Schnittstellen an

22. Febr. 2021 13:00 Uhr - Redaktion

Das Angebot an Docks mit mehreren Thunderbolt-Schnittstellen erhält Zuwachs: Nach Sonnet Technologies, OWC und CalDigit hat auch Razer ein solches Produkt angekündigt. Es verfügt über zehn Anschlüsse und ist zum Preis von 329,99 Euro erhältlich.

Das neue Thunderbolt-Dock von Razer ist mit folgenden Schnittstellen ausgerüstet: 4x Thunderbolt (mit USB-C-Unterstützung), 3x USB-A (Geschwindigkeit: zehn Gbit/Sekunde), 1x Gigabit-Ethernet, 1x Slot für SD-Karten (UHS-II) und 1x kombinierter Audio-Eingang/Ausgang (3,5-Millimeter-Klinkenstecker). Ein Thunderbolt-Port ist für den Anschluss an den Mac reserviert, ein Kabel mit einer Länge von 80 Zentimetern wird mitgeliefert.

 
Razer Thunderbolt 4 Dock Chroma
 
Razer Thunderbolt 4 Dock Chroma mit zehn Anschlüssen.
Bild: Razer.

 

Das Dock ermöglicht es, drei separate Ketten mit Thunderbolt-Geräten zu schalten. Offiziell läuft das neue Feature (vgl. Spezifikationen) unter dem Namen "Thunderbolt 4", es kann jedoch auf allen Macs beginnend mit macOS Big Sur genutzt werden, obwohl die Macs offiziell noch mit "Thunderbolt 3" vermarktet werden. Die Thunderbolt-Ports lassen sich natürlich auch einzeln, ohne Reihenschaltung, verwenden.

Bildschirme können mit einer Auflösung von bis zu 8K - abhängig vom Grafikchip des Macs - betrieben werden. Auch der gleichzeitige Betrieb von zwei 4K- oder 5K-Monitoren wird unterstützt. Das neue Razer-Dock stellt bis zu 90 Watt Leistung für die Stromversorgung eines angeschlossenen MacBook Air oder MacBook Pro bereit. Die integrierte Beleuchtungsfunktion lässt sich allerdings nur mit Windows nutzen. Der Hersteller gibt auf das Produkt ein Jahr Garantie.