Apple: macOS 11.4 dreht weitere Testrunde

11. Mai 2021 12:00 Uhr - Redaktion

Die Entwicklungsarbeiten am nächsten großen Update für das Betriebssystem macOS Big Sur schreiten voran: Apple hat eine dritte Betaversion von macOS 11.4 veröffentlicht. Es handelt sich dabei um Build 20F5065a - zuvor war Build 20F5055c aktuell. Eine bedeutende Neuerung in macOS 11.4 ist bereits bekannt.

Das Betriebssystemupdate ergänzt Unterstützung für AMD-Grafikkarten der Navi-RDNA2-Architektur (Radeon 6800, 6800XT und 6900XT) an Intel-basierten Macs. Außerdem wartet macOS 11.4 mit Optimierungen für Stabilität, Leistung, Zuverlässigkeit und Kompatibilität, Behebung von Sicherheitslücken und Fehlerkorrekturen auf.

 
macOS Big Sur
 
macOS Big Sur: Version 11.4 in neuer Betaversion verfügbar.
Bild: Apple.

 

Für Mitglieder des Betatestprogramms ist der Build 20F5065a von macOS 11.4 noch nicht verfügbar. Die Fertigstellung von macOS 11.4 wird in einigen Wochen erfolgen. Im Juni wird Apple auf der Entwicklerkonferenz WWDC21 bereits den Nachfolger von macOS Big Sur ankündigen. macOS 12 wird voraussichtlich im Herbst erscheinen.

Kommentare

Nur noch für Apple Silicon oder nochmal für Intel?

dass Mac OS 12 und vermutlich auch noch 13, 14 und 15 für beide Systeme erhältlich sein wird. Es gibt ja nach wie vor noch Macs mit Intel Prozessoren, warum sollte sich Apple also in´s eigene Fleisch schneiden. Man denke nur mal an den Mac Pro, der vermutlich ganz am Schluss umgestellt wird - meiner Meinung nach wird es noch 5 Jahre nach der letzten Umstellung zu Apple Silicon Support für die Intelmacs geben und das schließt Mac OS natürlich mit ein. Danach wird man sehen - beim PPC haben sie auch recht schnell die alte Plattform fallen lassen, könnte hier auch passieren.

Laut Apple gibt es 100+ Millionen installierte, aktiv eingesetzte Macs. Fast alles mit Intel. Es werden daher noch einige Jahre neue macOS-Versionen für Mac/Intel erscheinen. Anschließend kann ich mir gut vorstellen, dass es für die letzte macOS/Intel Version noch viele Jahre lang Sicherheits-Updates geben wird. Der Switch zu Apple Silicon ist sehr gut gestartet und die Leute sind wirklich begeistert. Es wäre nicht klug von Apple, die User durch ein vorzeitiges Support-Ende für Mac/Intel zu verärgern.