WhatsApp: Chats sollen sich künftig zwischen iOS- und Android-App übertragen lassen

21. Mai 2021 14:30 Uhr - Redaktion

Der von rund zwei Milliarden Menschen genutzte Kommunikationsdienst WhatsApp arbeitet neben einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Backups an einer weiteren bedeutenden Neuerung. Demnach wird es künftig möglich sein, die komplette Chathistorie zwischen den iOS- und Android-Apps zu übertragen.

Das schreibt die Web-Site WABetaInfo unter Berufung auf ein internes Betatestprogramm der Facebook-Tochterfirma. Die Neuerung würde WhatsApp-Nutzern den Wechsel von einem Android-Smartphone zu einem iPhone (oder umgekehrt) erleichtern. Die Transferfunktion für die Chathistorie soll im Rahmen einer vollwertigen Mehrgeräte-Unterstützung implementiert werden, an der WhatsApp seit einiger Zeit arbeitet. Auch die Übertragung der Chathistorie zu einer neuen Rufnummer soll demnach künftig unterstützt werden.

 
WhatsApp
 
WhatsApp: Mehrgeräte-Unterstützung und Chat-Transfers kommen.
Bild: WhatsApp.

 

Da es sich um ein komplexes Unterfangen handelt, seien noch keine Erscheinungstermine für die neuen Funktionen absehbar, heißt es in dem Bericht. WhatsApp soll sich künftig auf bis zu vier Geräten gleichzeitig nutzen lassen, wobei die bisher benötigte Kopplung mit der iOS- oder Android-App nicht mehr erforderlich sein wird. Die Clients werden dann direkt von den Servern beliefert und synchronisiert.

Zum Thema: WhatsApp: Mac-Version erhält Unterstützung für Sprach- und Videoanrufe.