macOS Monterey auf nicht unterstützten Rechnern installieren: Patcher macht es möglich

15. Juni 2021 11:00 Uhr - Redaktion

Mit macOS Monterey 12.0 hebt Apple die Systemanforderungen an: Die Unterstützung für das 2013er und 2014er MacBook Air, das 2013er und 2014er MacBook Pro, 2014er iMacs und das 2015er MacBook wird eingestellt. Diese Rechner verbleiben bei macOS Big Sur, das noch bis zum Herbst 2023 mit Sicherheits- und Safari-Updates versorgt wird (und anschließend noch längere Zeit mit aktualisierten Definitionen für die Schadsoftware-Erkennung XProtect und MRT). Die gute Nachricht: Es wird auch für macOS Monterey einen Patcher zur Installation auf nicht unterstützter Hardware geben.

Die emsige Patcher-Community arbeitet bereits seit letzter Woche an einer für macOS Monterey angepassten Version ihrer Software. Damit lässt sich die kommende Betriebssystemversion auf oben genannten Macs installieren - wie eine wachsende Zahl an Erfolgsmeldungen im Patcher-Forum zeigt. Vereinzelt ist auch die Installation auf älteren Rechnern geglückt, wie zum Beispiel einem 2008er Mac Pro mit AMD-Grafikkarte und bestimmten 2011er und 2012er Modellen.

 
macOS Monterey
 
macOS Monterey gelangt via Patcher auch auf nicht unterstützte Rechner.
Bild: Apple.

 

Wie immer gilt: Die Nutzung eines solchen Patchers erfolgt auf eigene Gefahr, es gibt keinerlei Support durch Apple! Die Prozedur sollte nur von technisch versierten Anwendern vorgenommen werden. Wer kritische Daten auf dem Gerät hat, sollte vor der Aktualisierung sicherheitshalber ein vollständiges Backup anlegen. Und: Für bestimmte ältere Rechner gibt es keine Grafikbeschleunigung.

Der OpenCore Legacy Patcher steht auf dieser Web-Seite zum Download bereit. Die Unterstützung für Monterey befindet sich noch in einer frühen Entwicklungsphase. Dieser Patcher hat den Vorteil, dass die Sicherheitsfunktion System Integrity Protection (SIP) aktiviert bleiben kann - dies war ein Manko älterer Patcher von anderen Entwicklern.

macOS Monterey ist derzeit nur für Entwickler zugänglich. Mitglieder des Apple-Betatestprogramms werden macOS 12.0 ab kommendem Monat ausprobieren können. Die Markteinführung wird für Oktober oder November erwartet.

Kommentare

Derartige Projekte kann man gar nicht genug loben.

Monterey könnte nach Big Sur ein weiteres sehr solides Release werden, was man so hört und liest. Einige Neuerungen finde ich sehr hilfreich und nützlich (Universal Control, Low Power Modus, AirPlay usw.).

Es ist doch schön, wenn die Macs 10 Jahre oder sogar noch länger aktiv genutzt werden. Klar, die Rechenleistung von vor 10 Jahren ist nicht zu vergleichen mit den heutigen Prozessoren, aber für einfache Sachen reichts doch noch.

Habe nun ein MacbookPro 2012, iMac 20" 2012 und ein MacMini 2012 mit BigSur laufen ... WLAN/Grafik, alles läuft geschmeidig und schnell. Selbst SideCar funktioniert tadellos!! Endlich ein Patch, der auch funktioniert, toll. Allerdings habe ich alle Rechner mit SSD erweitert - das ist alles!