Apple aktualisiert Mac-Version von Videobearbeitungssoftware iMovie

09. Juli 2021 11:00 Uhr - Redaktion

Apple hat der kostenfreien Videobearbeitungssoftware iMovie ein Update spendiert - aktuell ist nun die Version 10.2.5 für macOS. Die Aktualisierung wartet nach Herstellerangaben mit Stabilitätsoptimierungen, unter anderem für den Export, und Fehlerkorrekturen auf.

Die Systemanforderungen blieben unverändert, iMovie setzt weiterhin mindestens macOS Catalina voraus. Im Juni hatte Apple mit der Version 10.2.4 eine Sicherheitslücke in iMovie geschlossen, neue Hintergründe ergänzt und den Import von Projekten, die mit iMovie 2.3 für iOS/iPadOS erstellt wurden, ergänzt.

iMovie
 
Videobearbeitung iMovie: Update auf Version 10.2.5 erschienen.
Bild: Apple.

 

iMovie steht kostenlos im Mac-App-Store zum Download bereit und richtet sich an Einsteiger. Das Programm ermöglicht die Nachbearbeitung von Filmen mit einer Auflösung von bis zu 4K, stellt verschiedene Trailer-Vorlagen zur Verfügung und ermöglicht das Hinzufügen von Titeln, Übergängen, Karten, Effekten und Soundtracks. Zum weiteren Funktionsumfang gehören eine Ein-Klick-Verbesserung der Bild- und Tonqualität, eine Stabilisierung verwackelter Aufnahmen und verschiedene Sharing-Optionen.

Die deutschsprachige iMovie-Dokumentation ist hier zu finden. Das Programm liegt seit Ende 2020 in nativer Form für Macs mit Apple-Prozessor vor.