Apple warnt vor Schäden an MacBooks wegen Kamera-Abdeckung

09. Sep 2021 16:00 Uhr - Redaktion

In Behörden und Unternehmen ist es mitunter verpflichtend vorgeschrieben, die Kamera von Notebooks abzudecken. Bei mobilen Macs ist dabei jedoch Vorsicht geboten, denn es besteht die Gefahr, dass bestimmte Funktionen beeinträchtigt werden oder sogar der Bildschirm beschädigt wird. Apple informiert über die Thematik in einem Support-Dokument und gibt Tipps für die Wahl einer passenden Abdeckung.

Darin heißt es: "Wenn du dein Mac-Notebook schließt, während eine Kameraabdeckung angebracht ist, beschädigst du möglicherweise das Display, weil der Abstand zwischen dem Display und der Tastatur auf sehr geringe Toleranzen ausgelegt ist. Das Abdecken der integrierten Kamera könnte auch den Umgebungslichtsensor beeinträchtigen und verhindern, dass Funktionen wie die automatische Helligkeit und True Tone funktionieren."

Für den Fall, dass die Kamera aufgrund von Vorschriften in Unternehmen oder Behörden jederzeit abgedeckt sein muss, sollte die Abdeckung laut Apple nicht dicker als ein Blatt Druckerpapier (0,1 Millimeter) sein und keine Klebstoffreste hinterlassen. Wenn die Abdeckung dicker als 0,1 Millimeter ist, sollte sie vor dem Schließen des Deckels entfernt werden. Ein zweites Support-Dokument von Apple zu diesem Thema ist erst vor kurzem aktualisiert worden.

 
MacBook Air

 

Apple warnt vor Schäden an Mobilmacs wegen Kamera-Abdeckung.
Bild: Apple.

 

Der Hersteller weist außerdem auf die Sicherheitsmechanismen hin: "Die in deinem Mac-Computer integrierte FaceTime HD-Kamera wurde mit Fokus auf den Schutz deiner Privatsphäre konzipiert und enthält eine Statusanzeige, die grün leuchtet, wenn die Kamera aktiv ist. So weißt du immer, wann die Kamera eingeschaltet ist."

Eine weitere Sicherheitsebene stellt das Werkzeug OverSight vom Sicherheitsexperten Patrick Wardle (der bereits den Malware-Scanner KnockKnock anbietet) bereit: Es informiert den Nutzer, wenn Zugriffe sowohl auf das Mikrofon als auch auf die Webcam erfolgen und kann diese per Klick unterbinden.

Kommentare

Naja ...

ich hab mein PostIT noch nie nachgemessen...

hat jemand eine Ahnung ob das außerhalb des Limits ist?

... ich mach genau so :-)

Warum liefern sie nicht einfach was witziges mit, statt blöd zu verbieten. Nach so langer Zeit könnten sie doch mal ein Angebot machen. Würde zwar 40 Euro kosten, aber ich würde es kaufen :-)

Wahrscheinlich wäre erfordert es von Apple eine zu große Herablassung, solche Vorschriften beim Design der Geräte zu berücksichtigen. Nicht, dass einer dieser Narzistenspiegel den Eindruck mangelnder Fertigungsqualität vermitteln würde. Wieviele Gerätegenerationen hat der "Thermal Paste Gate" gedauert - da sollte das Design ansetzen. Aber dazu braucht es technisches Verständnis und nicht nur einen Kohlestift und Büttenpapier.

...kann das Ganz nicht verstehen. Man nehme ein ca. 8x8 mm großes Papierstück aus einfachem Büropapier und lebe es mit Tesa einfach über die Kamera. Fertig. Wer natürlich einen dicken Karton dort hinklebt und merkt nicht, dass der Deckel nicht mehr richtig zugeht und Gewalt anwendet, der sollte auf den Papierlösung umsteigen  - bevor das Scharnier oder mehr kaputt gehen.

Echt, da gibt's ein Gate? Ich tausche meine Paste regelmässig aus, mindestens einmal pro Jahr. Wusste aber nicht, dass es dazu auch ein Gate gibt.