Apple: iOS/iPadOS 15, watchOS 8 und tvOS 15 erscheinen am 20. September

15. Sep 2021 00:01 Uhr - Redaktion

Apple hat heute die Markteinführungstermine für iOS/iPadOS 15, watchOS 8 und tvOS 15 bekanntgegeben: Die drei neuen Systemversionen erscheinen demnach am kommenden Montag (20. September). Release-Candidate-Builds sind für Entwickler und Betatester verfügbar: iOS/iPadOS 15 (Build 19A344), watchOS 8 (Build 19R346), tvOS 15 (Build 19J346). Für macOS Monterey 12 hat Apple noch keinen Veröffentlichungstermin genannt.

iOS 15 bietet zwei gute Neuigkeiten für iPhone-Besitzer. Erstens bleiben die Systemanforderungen unverändert: iOS 15 läuft auf allen Geräten, die mit iOS 13/14 kompatibel sind. Zweitens ändert Apple das Vorgehen bei Updates: Nach dem Erscheinen von iOS 15 wird der Vorgänger iOS 14 weiter mit wichtigen Sicherheitsaktualisierungen versorgt.

"iOS bietet jetzt eine Auswahl zwischen zwei Software-Update-Versionen in der Einstellungen-App. Sie können auf die neueste Version von iOS 15 aktualisieren, sobald sie veröffentlicht wird, um die neuesten Funktionen und den vollständigsten Satz von Sicherheitsupdates zu erhalten. Oder Sie bleiben bei iOS 14 und erhalten weiterhin wichtige Sicherheitsupdates, bis Sie zum Upgrade auf die nächste Hauptversion bereit sind", erläutert der Hersteller die wichtige Neuerung.

 
iOS 15

 

iOS 15: Finalversion erscheint am 20. September.
Bild: Apple.

 

Zu den weiteren Neuerungen in iOS/iPadOS 15 gehören Verbesserungen für FaceTime (3D-Audio, Porträtmodus, Stimmisolierung), Unterstützung für Hausschlüssel und Ausweisdokumente in der Wallet-App, Verbesserungen für die Migration von Android-Smartphones, Unterstützung für WebExtensions-Erweiterungen in Safari, die Funktion Live Text (erkennt automatisch Text in Bildern mit der Möglichkeit, diesen zu kopieren), Schutz vor Tracking-Pixeln in Mail, ein Datenschutzbericht für Apps, 5G-Unterstützung für weitere Apps und Systemdienste und der Modus "Fokus" (filtert Mitteilungen und Apps zur Reduzierung der Ablenkung). Außerdem verarbeitet der Sprachassistent Siri die Audiodaten jetzt direkt auf den Geräten - einen Offline-Modus gibt es zusätzlich. Zudem lassen sich Softwareupdates nun auch dann einspielen, wenn weniger als 500 MB freier Speicherplatz zur Verfügung steht.

Für den Tablet-Ableger iPadOS 15 verspricht Apple zusätzlich eine verbesserte Multitasking-Unterstützung, einen Energiesparmodus, die Funktion "Nahtlose Steuerung" (Tastatur, Maus und Trackpad gemeinsam mit iPad und Mac nutzen) und Home-Screen-Widgets. Einige der für iOS/iPadOS 15 angekündigten Funktionen, darunter SharePlay, werden laut Apple nicht rechtzeitig zur Markteinführung fertig und werden im Laufe des Herbstes mit Updates (Versionen 15.1, 15.2...) nachgereicht.

Apple Watch
 
Auch watchOS 8 wird am 20. September veröffentlicht.
Bild: Apple.

 

Apple verspricht für die neue Apple-Watch Systemversion zusätzliche Workouts, Erweiterungen für die Apps Home, Musik und Wallet sowie eine überarbeitete Atmen-App, die jetzt Achtsamkeit heißt. Es lassen sich nun mehrere Timer einrichten, während das Always-on-Display von weiteren Apps unterstützt wird. Zudem macht Apple die Kontakte-App auch auf der Apple Watch verfügbar. Ferner lassen sich Softwareupdates nun auch dann einspielen, wenn weniger als 500 MB freier Speicherplatz zur Verfügung steht. watchOS 8 benötigt mindestens eine Apple Watch Series 3.

Zu den wichtigsten Neuerungen von tvOS 15 gehören Unterstützung für 3D-Audio für AirPods Pro und AirPods Max, die Funktion SharePlay sowie verbesserte Unterstützung für den HomePod mini und HomeKit-Kameras. Die Systemanforderungen bleiben ebenfalls unverändert: tvOS 15 läuft auf der vierten, fünften und der neuen sechsten Apple-TV-Generation.