Microsoft stellt September-Update für Mac-Office zum Download bereit

15. Sep 2021 12:30 Uhr - Redaktion

Microsoft hat das September-Update für die Bürosoftware Office veröffentlicht. Die Version 16.53 schließt zwei als kritisch eingestufte Sicherheitslücken und wartet mit verschiedenen Optimierungen für Stabilität und Zuverlässigkeit sowie Fehlerkorrekturen auf. Für die Abo-Variante gibt es einige Neuerungen.

Dazu gehören beispielsweise neue Sprachbefehle sowie Verbesserungen für die Bedienungshilfen in Excel und die gemeinsame Textbearbeitung in Word. Einzelheiten dazu erläutert der Hersteller in einem Support-Dokument. Office-Nutzer sollten die Aktualisierung aufgrund der Sicherheitsproblematik (Schadcode-Einschleusung über manipulierte Dateien) umgehend einspielen.

 

Office 2019
 
Outlook & Co. werden einmal pro Monat aktualisiert.
Bild: Microsoft.

 

Die ab macOS Mojave lauffähige Version 16.53 kann über die integrierte Aktualisierungsfunktion heruntergeladen werden. Das Update ist für die Kaufversion Office 2019 und die Abovariante im Rahmen von Microsoft 365 erhältlich. Neuerungen sind Microsoft 365 vorbehalten. Die Office-Anwendungen laufen native auf Macs mit Apple- und Intel-Prozessor und sind bereits mit macOS Monterey 12 kompatibel - offizielle Unterstützung für die neue Systemversion gibt es aber erst im Oktober.

Seit dem Frühjahr befinden sich eine neue Kaufversion - Office 2021 - bei Microsoft im Betatest. Sie kann von interessierten Anwendern kostenlos getestet werden (es gibt einen bis Januar 2022 gültigen Aktivierungsschlüssel). Office 2021 soll in der zweiten Jahreshälfte erscheinen und fünf Jahre lang mit Updates versorgt werden.

Zum Thema:

Microsoft aktualisiert Betaversion von Office 2021 für macOS - kostenlos bis Januar nutzbar.