Freie Vektorzeichensoftware Inkscape: Update verbessert Stabilität, behebt Fehler

28. Sep 2021 13:00 Uhr - Redaktion

Seit fast zwei Jahrzehnten gibt es die Vektorzeichensoftware Inkscape, die von einer Open-Source-Community an Entwicklern, Testern, Übersetzern und anderen Helfern getragen wird. Nun hat das Projekt die Verfügbarkeit der Version 1.1.1 bekanntgegeben. Es handelt sich dabei um ein kleineres Wartungsupdate.

Inkscape 1.1.1 behebt eine Handvoll Absturzursachen sowie zahlreiche Probleme im Zusammenhang mit der Benutzeroberfläche, Im- und Export, Werkzeugen, Filtern und weiteren Bereichen. Nähere Informationen sind in den Versionsanmerkungen zu finden. Auf Apple-Silicon-Macs läuft das Programm weiterhin via Rosetta 2. Zur nativen Unterstützung von Macs mit Apple-Prozessor haben sich die Entwickler noch nicht geäußert.

 

Inkscape
 
Vektorzeichensoftware Inkscape: Update verbessert Stabilität, behebt Fehler.
Bild: inkscape.org.

 

Das Programm setzt mindestens OS X El Capitan voraus, liegt in vielen Sprachen vor und arbeitet mit dem SVG-Dateiformat. Der Import ist in Formaten wie Illustrator, CorelDraw oder Microsoft Visio möglich, der Export unter anderem als PostScript, PDF und EPS. Es gibt Erweiterungen zur Vergrößerung des Funktionsumfangs, die englischsprachige Dokumentation ist hier zu finden.