AVM: Neues Router-Einstiegsmodell mit WLAN 6 und DECT-Basis

05. Okt. 2021 15:00 Uhr - Redaktion

AVM hat neben der Fritz!Box 6690 Cable (neues Topmodell für Kabelanschlüsse) auch die Fritz!Box 4060 vorgestellt. Es handelt sich dabei um den Nachfolger des Einstiegsmodells Fritz!Box 4040 (Amazon-Partnerlink). Die wichtigsten Neuerungen sind eine integrierte DECT-Basis für bis zu sechs Telefone und Unterstützung für WLAN 6 (802.11ax).

Die Fritz!Box 4060 ist wie der Vorgänger nicht mit einem Modem ausgerüstet und empfiehlt sich daher zum Betrieb an Modems, die von DSL-, Kabel- oder Glasfaserbetreibern bereitgestellt werden. Zur weiteren Ausstattung gehören vier LAN-Anschlüsse (1x 2,5 Gbit, 3x 1,0 Gbit), eine USB-3.0-Schnittstelle und drei WLAN-Funkeinheiten: 4x4 Wi-Fi 6 (WLAN AX) mit bis zu 2400 MBit/s + 2400 MBit/s bei 5 GHz und bis zu 1200 MBit/s bei 2,4 GHz). Dazu AVM:

 
Fritz!Box 4060
 
Fritz!Box 4060: Erstes Modell der 40er Reihe mit DECT.
Bild: AVM.

 

"Mit der FRITZ!Box 4060 präsentiert AVM erstmals einen Triband-WLAN-Router für Wi-Fi 6. Er eignet sich perfekt für den Anschluss an ein vorhandenes Glasfaser- oder Kabelmodem. Die FRITZ!Box ist mit 3 Funkeinheiten und insgesamt 12 Antennen ausgestattet, so dass WLAN-Datenraten von bis zu 6 GBit/s möglich sind. Die auf drei Bändern arbeitende FRITZ!Box 4060 wird den höchsten WLAN-Ansprüchen gerecht und holt dank Wi-Fi 6 das Optimum aus Smartphones und anderen mobilen Geräten der neuesten Generation."

Die Markteinführung der Fritz!Box 4060 soll zum Jahresende erfolgen. Der Preis ist noch nicht bekannt.