Apple startet Betatest von iOS/iPadOS 15.2 mit App-Datenschutzbericht

27. Okt. 2021 19:30 Uhr - Redaktion

Wenige Tage nach der Veröffentlichung des finalen iOS/iPadOS 15.1 ist der Betatest der nächsten Systemaktualisierung für mobile Apple-Endgeräte angelaufen. Cupertino hat heute eine erste Vorabfassung von iOS/iPadOS 15.2 (Build 19C5026i) für Entwickler zum Download freigegeben. Eine Neuerung ist der Datenschutzbericht für installierte Apps.

"Sieh dir in einem Bereich in den Ein­stellungen an, wie oft Apps in den letzten 7 Tagen auf deinen Standort, deine Fotos, die Kamera, das Mikrofon und deine Kontakte zugegriffen haben. Du erfährst außerdem, welche Apps andere Domains kontaktiert haben und wann der letzte Kontakt war. Das ist eine gute Ergänzung zum Daten­schutz­­label einer App. So kannst du sicher sein, dass die App so mit deiner Privat­sphäre umgeht, wie du es möchtest", beschreibt Apple die Funktion.

 
iOS 15

 

iOS 15.2 mit App-Datenschutzbericht jetzt im Betatest.
Bild: Apple.

 

Darüber hinaus hat der Hersteller laut den Versionsanmerkungen diverse Fehlerkorrekturen vorgenommen. Ob iOS/iPadOS 15.2 weitere Neuerungen und Verbesserungen bietet, wird sich im Laufe des mehrwöchigen Betatests zeigen. Der Download von Build 19C5026i erfordert eine Mitgliedschaft im Apple-Entwicklerprogramm. Für Teilnehmer des Apple-Betatestprogramms ist die neue Vorabfassung noch nicht verfügbar.

Die Fertigstellung von iOS/iPadOS 15.2 wird für den Zeitraum Ende November bis Anfang Dezember erwartet. Auch watchOS 8.3 (Build 19S5026e), tvOS 15.2 (Build 19K5025g) und Xcode 13.2 (Build 13C5066c) befinden sich ab sofort im Betatest.