Apple: Hardware-Support für iPhone 6 Plus wird eingeschränkt

02. Dez. 2021 12:30 Uhr - Redaktion

Apple schränkt in Kürze den Hardware-Support für das iPhone 6 Plus ein: Das im Jahr 2014 vorgestellte Smartphone steht ab Ende Dezember auf der sogenannte Vintage-Liste, d. h. Ersatzteile für Reparaturen gibt es nur noch solange der Vorrat reicht. Darüber hat Apple in dieser Woche autorisierte Werkstätten informiert. Das iPhone 6 dürfte zeitnah folgen.

 

iPhone 6
 
iPhone 6 (Plus): Hardware-Support wird eingeschränkt.
Foto: Apple.

 

Apple informiert in einem Support-Dokument über Hardware, für die es keine Reparaturen mehr gibt ("obsolete") und über Geräte, für die eingeschränkter Support verfügbar ist ("vintage"). Dies betrifft den Support direkt bei Apple oder bei Apple-autorisierten Werkstätten. Freie Dienstleister können unabhängig davon Reparaturen durchführen, wobei sich die Beschaffung von Ersatzteilen schwierig gestalten kann.

Das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus werden nur noch sporadisch mit Softwareupdates versorgt. Zuletzt ist im September iOS 12.5.5 erschienen, das mehrere kritische Sicherheitslücken schließt. Ob es weitere Aktualisierungen für iOS 12 geben wird, ist nicht bekannt.